Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Filiale
0

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0
zurück
Seite 1 von 1
nächste

Ein Matratzenschoner ist gerade für Kinderbetten immer zu empfehlen. Selbst dann, wenn die Kleinen noch eine Windel tragen und theoretisch nichts danebengehen dürfte, sollten Sie die Matratze mit einem Überzug versehen. Dieser lässt sich leicht abnehmen und waschen und bietet daher das Plus an Hygiene.

Matratzenschoner: Wofür sind sie gut?

Ein Matratzenschoner sorgt dafür, dass die Matratze sauber bleibt. Schnell geht bei einem Kind etwas auf die Bettmatratze: Es sabbert und spuckt als kleines Baby nach dem Trinken oder die Windel läuft aus. Ein größeres Kind muss abends vor dem Einschlafen noch schnell einen Schluck Wasser trinken und nimmt den Becher vom Nachtschränkchen – schwupps, schon ist der Becher leer und das Wasser auf dem Bett verschüttet. Das ist zwar einfach nur nass, darauf schlafen möchte aber doch niemand. Mit einem Matratzenschoner ist das kein Problem, den ziehen Sie einfach ab und die Bettmatratze selbst ist trocken. Matratzenschoner aus Molton engen die Atmung des Kindes nicht ein. Die Varianten, die auf einer Seite eine wasser- und luftundurchlässige Folie besitzen und nur einseitig mit Molton – einer Baumwollverarbeitung – beschichtet sind, sind für Kinder aber nicht zu empfehlen. Sie schränken die Atmung ein, das Kind läuft Gefahr, die selbst ausgeatmete Luft wieder einzuatmen. Ist Ihr Kind ein Allergiker, ist solch ein Matratzenschoner aber wiederum eine gute Wahl. Denn die Folie engt auch die Aktivität der Hausstaubmilbe ein, die schuld an den Niesattacken und den tränenden Augen der Kinder ist.

Matratzenschoner für eine Kindermatratze wählen

Matratzenschoner gibt es in vielen verschiedenen Größen – natürlich passt das Modell für ein großes Bett nicht auf ein Kinderbett. Passen Sie den Matratzenschoner aber unbedingt an die Größe der Matratze an, nicht zu klein und nicht zu groß. So stellen Sie sicher, dass zum einen nichts daneben gehen kann, weil der Schoner zu klein ist, zum anderen der Liegekomfort nicht beeinträchtigt wird, weil der Schoner zu groß ist und Falten schlägt. Matratzenschoner sind auch für die Kindermatratze erhältlich, die für den Stubenwagen, die Wiege oder den Kinderwagen passt. Die üblichen Maße von 60 x 40 cm können für diese Matratzen in der Regel verwendet werden. Für das Kinderbett sind Matratzenschoner mit den Maßen 70 x 140 cm bzw. 60 x 120 cm erhältlich, wobei nicht alle Hersteller das zweitgenannte Sondermaß führen. Sehr praktisch sind Matratzenschoner, die über Gummischlaufen an den Ecken verfügen. Diese werden an den Matratzen befestigt und halten den Schoner faltenfrei in der gewünschten Position. Wichtig: Um eine ausreichende Hygiene zu gewährleisten, empfehlen wir, den Schoner regelmäßig zu waschen. Je nach Hersteller und Art des Matratzenschoners ist das bei bis zu 95 °C möglich, in der Regel wenigstens bei 60 °C. In der Kochwäsche werden auch die fiesen Hausstaubmilben abgetötet, die kleinen Allergikern das Leben so schwer machen. Schauen Sie sich hier im Shop von Babywalz nach dem geeigneten Schoner für die Kindermatratze um und wählen Sie ein Modell in dem von Ihnen benötigten Maß. Ideal ist es, wenn Sie gleich mehrere Exemplare bestellen, sodass Sie bei einem Wechsel immer einen Ersatzschoner zur Hand haben.