Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Kontakt Katalog Filiale
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0

Babyöle

(11 Artikel)
zurück
Seite 1 von 1
nächste

Babyöl brauchen Sie nicht nur, wenn Sie Ihr Kind pflegen und seine trockenen Hautbereiche fetten wollen. Bei einer entspannenden Massage lassen Sie und Ihr Baby die Seelen baumeln, genießen die Zweisamkeit und Entspannung, die sich durch die Ruhe einstellt. Nutzen Sie unsere Pflegeprodukte für ein besseres Hautgefühl Ihres Kindes!

Auf hochwertiges Babyöl setzen

Nicht alle Babyöle sind gleich und Sie haben die Wahl zwischen einer Vielzahl an Produkten. Setzen Sie auf ein besonders hochwertiges Babyöl, mit welchem Sie die Hautbereiche Ihres Babys pflegen. Natürliche öle aus Calendula und Mandel sind perfekt dazu geeignet, normale bis trockene Babyhaut geschmeidiger zu machen. Wenn es erste Probleme mit sehr trockenen Hautstellen gibt, kann auch Nachtkerzenöl helfen, die Hautbarriere wieder aufzubauen. Hebammen geben nicht selten dahin gehende Tipps, doch einfach Olivenöl zu nutzen - allerdings verträgt nicht jedes Kind dieses pure öl. Die bessere Lösung als das Auftragen auf die Haut ist es, einen Schuss des öls ins Badewasser zu geben. Oder Sie vertrauen auf die Pflegeprodukte, die durch Testorganisationen geprüft wurden und ihre Wirksamkeit bereits zigfach unter Beweis gestellt haben. übrigens: Ein wirksames und gut verträgliches Babyöl, das schon mit fünf Sternen bewertet wurde, muss nicht teuer sein! Der Preis sagt hier wieder einmal gar nichts darüber aus, ob Sie ein Qualitätsprodukt in der Hand halten oder nicht. Achten sie aber bitte immer auf die Inhaltsstoffe. Konservierungsstoffe sollten ebenso nicht enthalten sein wie Paraffine oder Mineralöle. Wenn Sie sich vorstellen, dass Letztere als Schmieröle verwendet werden, möchten Sie doch sicher nicht, dass so etwas auf Babys Haut gelangt. Ein reines, pures Babyöl ist die beste Lösung.

Tipps zur Pflege mit Babyöl

Viele Eltern haben schon feststellen müssen, dass die Pflege mit Babyöl gar nicht so einfach ist, wie sie aussieht. Tragen Sie das Babyöl auf die trockenen Hautbereiche auf, so werden Sie das Gefühl haben, das öl zieht nicht ein, es bleibt eher oberflächlich. Damit erreichen Sie also nur ein "Schmieren" der oberen Hautschicht. Damit wirklich Feuchtigkeit in Babys Hautbereiche einziehen kann, sollten Sie das Babyöl daher nach dem Baden auftragen, wenn die Hautpartien noch feucht sind. Bildlich gesprochen: Das Babyöl zieht die restliche Feuchtigkeit mit in das Unterhautgewebe und sorgt dort für einen besseren Hautzustand. Verbinden Sie die Pflegestunde mit einer kleinen Massage - das Baby wird sich darüber freuen! Wichtig: Wärmen Sie zuvor Ihre Hände an und geben Sie nur eine kleine Menge des Babyöls auf die Handflächen. Streichen Sie in großen "Strichen" von oben nach unten, zupfen Sie leicht an der Babyhaut oder bewegen Sie Ihre Finger kreisförmig über die großen Körperbereiche Ihres kleinen Schatzes. Wir bieten hier im Onlineshop verschiedene Sorten des Babyöls - probieren Sie doch einfach alle! Ihr kleiner Schatz wird begeistert sein von Massagen und Pflegestunden und danach sanft einschlummern. Orientieren Sie sich an der Vergabe von Sternen in unseren Bewertungen, wenn Sie noch nicht genau wissen, für welches Produkt Sie sich entscheiden sollen.

Unser Tipp: Wechseln Sie Babyöl und Pflegelotion tageweise ab, so wird die zarte Babyhaut immer optimal versorgt.