Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Katalog bestellen

Newsletter anmelden

Filiale
Menü
0

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0
Baby-Erstausstattung

Bald ist es soweit und Du siehst Dein Baby endlich zum ersten Mal! Da die erste Zeit nach der Geburt bestimmt aufregend genug wird, solltest Du die Erstausstattung griffbereit haben. Wir sagen Dir, was Du brauchst und jetzt schon besorgen kannst, damit Du Dir darüber später keine Gedanken mehr machen musst.

Welche Kleidung?

Bodys

Strampler

Shirts

Erstlingssöckchen

Dünne Jäckchen

Babymützchen

Schlafoveralls

Wollsöckchen

Fäustlinge

Mullwindeln

Decke zum Einschlagen

Strumpfhosen

Leggings

Pullover

Kapuzen-Jacken

Hose

Pucksäckchen

Hemdchen & Höschen


Man glaubt gar nicht was man für die Erstausstattung alles braucht. Damit Du gut vorbereitet bist, helfen wir Dir, den Überblick zu behalten. Dein Baby muss mehrmals täglich umgezogen werden, egal ob es spuckt oder mal was neben die Windel ging. Auch wachsen die Kleinen am Anfang so schnell. Im Handumdrehen wird der Body, Strampler oder Schlafanzug in einer Nummer größer benötigt. Gib doch einfach einige Wunschvorschläge an Freunde, Bekannte und Verwandte weiter – diese freuen sich bestimmt über einen Tipp für ein nettes Präsent zur Geburt oder zum ersten Baby-Besuch zu Hause.

Unser Tipp:
Immer daran denken: ein Baby kühlt schneller aus als ein Erwachsener, die Kleinen sollten demnach gut und warm angezogen werden.

Die folgende Garderobe immer in der Größe 50/56 und in der Größe 62/68 aufteilen:

  • 8 Hemdchen mit Höschen oder
  • 8 Wickelbodys aus Baumwolle
  • 6 T-Shirts oder Pullover
  • 6 Strampler oder Overalls
  • 5-6 Strumpfhosen oder Leggins
  • 2 Kapuzen-Jacken
  • 2-4 Schlafanzüge
  • 2-3 Babymützchen in Gr. 37 und Gr. 39
  • 2 Paar Fäustlinge, sowohl für draußen als auch als Kratzschutz für drinnen
  • 2 Paar Babyschuhe und Woll-Söckchen in den Größen 15/16
  • 3 Mullwindeln
  • Decke zum Einschlagen, 75 x 100 cm oder
  • Pucksäckchen
  • 6 Paar Erstlingssöckchen

Im Sommer wichtig nach oben

Leichtes Jäckchen

Sonnenhut

Kurze Höschen

Kurzarm-Shirts

Sonnenschutz

Sommerschlafsack


Im Sommer einfach Dein Baby mit leichterer Kleidung anziehen, auch Babys müssen schwitzen. Unbedingt das Köpfchen mit einem Hut oder Mützchen schützen und noch ein leichtes Jäckchen im Gepäck haben.

Tipp: Weil die Kleinen noch so empfindliche Haut haben muss diese unbedingt geschützt werden. Das Sonnendach, der Sonnenschirm, aber auch der Sonnenhut sollten unbedingt aus Material mit UV Schutz 50+ bestehen. Beim Sonnenhut solltest Du darauf achten, dass er auch einen Nackenschutz, breite Krempen und Bindebänder hat, diese bieten Deinem Nachwuchs einen zusätzlichen Schutz.

Haut & Haar nach oben

Feuchttücher

Öle & Cremes

Nagelpflege

Haarpflege

Waschcremes

Zahnpflege


Ob Sommer oder Winter, die Babyhaut braucht Pflege und somit einen guten Schutz gegen Kälte und Sonnenstrahlen. Für den geröteten Baby-Po empfiehlt baby-walz eine Wundcreme mit Zink- und Fettanteilen.

Tipp: Einfach die Körperpflege und die Zahnpflege mit Deinem Nachwuchs spielend erlernen. Sehr gute Ergebnisse kannst Du auch erreichen wenn Du auf den Nachahmungsfaktor setzt, also immer mit gutem Beispiel voran gehen.

Baden nach oben

Baby-Badewanne

Handtücher

Badethermometer

Waschlappen

Badewannenständer

Waschschüssel


Bis der Bauchnabel richtig verheilt ist, solltest Du Dein Baby gut mit einem feuchten Waschhandschuh waschen. Ist der Nabel erst verheilt, kann auch ein Bad in der Baby-Badewanne vorgenommen werden.

Tipp: Die optimale Badetemperatur für Dein Baby ist zwischen 35°C und 37°C. Du solltest dein Kleines nicht länger als fünf Minuten baden. Wichtig ist auch, dass der kleine Körper nach dem Baden nicht auskühlt. Einfach nach dem Baden das Baby in ein vorgewärmtes Kapuzen-Badetuch wickeln und alle Körperstellen abtupfen - hinter den Ohren, zwischen den Finger und zwischen den Zehen nicht vergessen.

Gesundheit nach oben

Fieberthermometer

Wärmekissen

Babywaage

Luftbefeuchter

Wundschutz

Bernsteinkette


Das Wärmekissen kann für zwei Arten genutzt werden. Du kannst es in den Kühlschrank legen und so zur Kühlung nutzen. Oder Du erwärmst es, dann kann es wie eine Wärmflasche genutzt werden. Ein Luftbefeuchter im Kinderzimmer ist sowohl für die richtige Luftfeuchtigkeit gut, sein sanftes Licht hat aber auch eine beruhigende Wirkung auf Deinen Nachwuchs.

Tipp: Mit einigen Fieberthermometer-Modellen kann auch die Raumtemperatur, die Temperatur des Badewassers und die Temperatur der Babynahrung gemessen werden. Vielleicht bietet Dein Wunsch-Fieberthermometer auch diese Features.

Wickeln nach oben

Wickelkommode

Wickelauflage

Heizstrahler

Windeln

Windeleimer

Moltontücher


Bei der Wickelkommode sollte auf Komfort und Sicherheit geachtet werden: Die Höhe sollte zu Deiner Körpergröße passen. Standfest sollte sie sein, am besten fixierst Du sie an der Wand. Auf abgerundete Ecken achten und gleich eine abwaschbare Wickelauflage dazu nehmen. Für die kältere Jahreszeit, aber auch in den Abendstunden, ist ein Heizstrahler über der Wickelkommode sehr zu empfehlen.

Tipp: Beim Kauf des Windeleimers achte auf einen Windeleimer mit einem geruchshemmenden, integrierten Folienschlauch. Dadurch ist die Windelentsorgung wesentlich unkomplizierter und vor allem hygienischer.

Stillen nach oben

Still-BH

Stilleinlagen

Stillkissen

Mullwindeln

Milchpumpe

Stillschal


Die Muttermilch beinhaltet alle wichtigen Nährstoffe und stärkt das Immunsystem Deines Babys. Aus diesem Grund wird das Stillen empfohlen. Beim Stillen wird zugleich die Bindung zwischen Deinem Baby und Dir gestärkt. Mit einem Stillkissen kannst Du eine bequemere Position einnehmen, das entspannt Dich und Dein Baby.
TIPP: Der Still-BH muss optimal sitzen, sonst können eventuell Beschwerden auftreten. Um die korrekte Größe für Deinen Still-BH zu ermitteln hier ein Tipp: Den Brustumfang und den Unterbrustumfang ausmessen. Der Unterbrustumfang ergibt dann die Länge des Seitenteils, dann musst Du diesen vom Brustumfang abziehen und schon hast Du Deine Cup-Größe. Beachte unbedingt, dass sich die Brustgröße während der Stillzeit verändert, aus diesem Grund sollte diese Messung alle sechs bis acht Wochen wiederholt werden.

  • 3 Still-BHs
  • Stilleinlagen
  • 4 Stillshirts & Stilloberteile
  • Stillkissen
  • 4 Mullwindeln
  • Milchpumpe
  • Stilltuch / -schal

Füttern nach oben

Sterilisator

Milchnahrung

Babykostwärmer

Fläschchen

Trinksauger

Flaschenbürste

Mullwindeln

Lätzchen

Fläschchen-Abkühler

Isolierbox

Flaschen-Abtropfständer

Beruhigungssauger


Leider klappt es nicht immer mit dem Stillen. Wenn nicht gestillt wird, kann es vielerlei Gründe geben. Da die Ersatzmilchnahrung in der heutige Zeit aber ebenfalls alle Nährstoffe bietet, die Dein Baby benötigt, brauchst Du Dir hier keine unnötigen Gedanken machen.

baby-walz empfiehlt:
Auch als Still-Mami solltest Du 1-2 Fläschchen mit Sauger in der Erstausstattung haben. So kann auch der Papa mal die abgepumpte Milch füttern.

  • Sterilisator
  • Milchnahrung
  • Babykostwärmer
  • Fläschchen-Abkühler
  • 6 Fläschchen mit Milchsaugern Größe 1
  • 2 Trinksauger Größe 1 für Tee
  • 2 Beruhigungssauger oder Schnuller
  • Flaschenbürste
  • Flaschenbox
  • Flaschen-Abtropfständer
  • 2-3 Mullwindeln
  • 4-6 Lätzchen

Unterwegs nach oben

Kinderwagen

Kinderwagenkette

Fußsack

Wickeltasche

Schmusetuch

Schnullerkette

Babyschale

Basisstation

Autositz-Adapter

Reisebett

Babytrage oder -tuch

Wetterschutz


Bereits die erste Fahrt vom Krankenhaus nach Hause ist ohne Grundausstattung nicht möglich. Schon hier benötigst Du eine Babyschale, um Dein Baby sicher nach Hause zu transportieren. Für spätere Spaziergänge oder auch Ausflüge benötigst Du wichtige Grundausstattungen wie Kinderwagen, Babytrage oder das Reisebett für den Urlaub.

Ein wichtiger Tipp von baby-walz: Achtet bei der Wahl Eurer Babyschale und Eures Kinderwagen auf Qualität und Sicherheit, lasst Euch kompetent in einer unserer Filialen beraten, bevor Ihr Euch entscheidet.
Unsere Filialen findest Du hier.

Schlafen nach oben

Beruhigungsschnuller

Babybett

Matratzen & Einlagen

Stubenwagen

Schmusedecke

Bettwäsche

Nestchen

Beistellbett

Babyphone

Nachtlicht

Mobile

Spieluhr

Schlafsack

Babywippe

Babyzimmer-Komplett-Sets

Kinderzimmer-Deko


Am Anfang ist ein Beistellbett am Elternbett sehr praktisch. Damit verkürzen sich Deine Wege erheblich und Du hast immer ein Auge auf Deinen Liebling. Die Wickelkommode ist auch ein Pflichtmöbel ab dem ersten Tag. Achte immer auf das TÜV und GS Siegel bei den Produkten, auch solltest Du unbedingt auf schadstofffreie Materialien achten. Sind das Bettchen und die Wickelkommode dann auch noch höhenverstellbar, lassen sich diese optimal an Deine Körpergröße anpassen.

Ist das Bettchen für Dein Baby noch etwas zu groß, dann hilft hier ein Nestchen und schon ist Dein Baby nicht mehr so verloren im Bett. Ein Nachtlicht und ein Mobile sorgen dann bei Deinem Liebling auch noch für die entsprechende Entspannung. Mit dem Babyphone bleibst du mit Deinem Baby imemr in Verbindung. So ist es Dir dann möglich, während der Ruhezeit Deines Babys noch etwas anderes zu machen oder Dich auch etwas auszuruhen.

Sicherheit nach oben

Babyphone

Nachtlicht

Kantenschutz

Steckdosenschutz

Kindersicherung

Treppenschutzgitter


Bei allen Eltern steht der Schutz des Babys an oberster Stelle, sicher auch bei Dir. So kannst Du das Babybettchen absichern und Dein Baby kann nicht rausfallen. Kommt Dein Liebling erst ins Krabbelalter und fängt an, die Welt zu erkunden, muss viel abgesichert werden. Sei es die Treppe, an der Dein Kind hinunter fallen könnte oder die Schranktüre, die geöffnet werden könnte. Hier gibt es so viele Stellen die gesichert werden sollten. Wir wollen Dir helfen, an die wichtigsten Dinge zu denken und Deine Wohnung passend abzusichern.

TIPP:
Um in Deiner Wohnung möglichst alles kindersicher einzurichten, können wir Dir nur empfehlen: Am Besten krabbelst Du selbst durch Deine Wohnung :-). Nun bist Du auf Augenhöhe Deines Sprösslings und kannst so am besten entdecken, wo noch Gefahren für Deinen Nachwuchs sind. Achte auf alle Steckdosen die im unteren Bereich installiert sind und statte sie mit Steckdosensicherungen aus.

Spielen nach oben

Krabbeldecke

Bücher

Rasseln

Greiflinge

Schmusetücher

Kuscheltiere


Das einfachste Spielzeug für Babys ist immer noch die bunte Krabbeldecke mit verschiedensten Elementen, die Dein Baby entdecken und ertasten kann. Leg einfach Dein Baby auf eine solche Decke und es fängt an, spielerisch die Welt zu entdecken.

baby-walz empfiehlt:
Das erste Bilderbuch Deines Nachwuchses sollte ein Stoffbuch sein. Diese Fühlbücher sprechen sämtliche Sinne des Babys an. Durch unterschiedliche Effekte können der Tastsinn, die Grob- und Feinmotorik geschult werden. Die meisten Stoffbücher haben ein Befestigungsband mit Klettverschluss und können somit auch am Auto-Kindersitz, im Kinderwagen, im Bettchen, eigentlich überall befestigt werden und begleiten Deinen Sonnenschein ständig.




Die Baby-Erstausstattung – was Du wirklich von Anfang an brauchst!

Die Geburt eines Babys gehört zu den wichtigsten und schönsten Ereignissen im Leben zweier Menschen. Mit der Ankunft des neuen Erdenbürgers verändert sich der bisherige Alltag komplett: Durchwachte Nächte und Windeln wechseln gehören ebenso zum Leben mit einem Neugeborenen wie unbeschreibliche Momente des Glücks und der Nähe. Die letzten Wochen vor der Geburt sind bei den meisten Eltern von den Vorbereitungen für das Baby geprägt: Während werdende Mütter sich mit Enthusiasmus auf die Anschaffung der Baby-Erstausstattung konzentrieren, stürzen sich zukünftige Papas gerne in handwerkliche Tätigkeiten wie zum Beispiel das Streichen des Kinderzimmers. Mit diesem kleinen Baby-Erstausstattungs-Ratgeber unterstützen wir die werdenden Eltern, schließlich müsst ihr noch an so viel denken.

Folgt man den Empfehlungen einiger Elternforen oder befreundeter Mütter, zieht mit dem Baby gleich ein ganzer Umzugswagen voller Babyausstattung ein: Denn in der Tat gibt es für den lieben Nachwuchs ein riesiges Angebot an Möbeln, Kleidung, Pflegeprodukten und Accessoires, die Eltern und Kind das gemeinsame Leben zu dritt so angenehm und schön wie möglich machen sollen. Was Du für die ersten Tage, Wochen und Monate wirklich brauchst, kannst Du hier nachlesen. Eine vollständige Checkliste für die Baby-Erstausstattung findest Du ganz am Ende.

Baby-Erstausstattung – Aus diesem Grund brauchst Du das Eine oder Andere?

Noch ein Strampler und noch ein Body! Braucht mein Baby das wirklich alles, gehört das alles zur Erstausstattung eines Babys? – Das denken viele Mütter angesichts der Flut von Babykleidung, die sich vor und kurz nach der Geburt auf der Wickelkommode oder im Kleiderschrank stapelt. Die Antwort lautet „Ja“, alles Babys-Erstausstattung, und die Gründe dafür sind folgende:

  • Du wirst Dein Kind in den ersten Wochen und Monaten häufig umziehen müssen. Trotz extra saugfähiger Windeln geht leider immer mal wieder etwas in die Hose. Viele Kinder spucken auch gerne einen Teil ihrer Milch wieder aus – da ist es wichtig, ausreichend Bodys, Shirts und Strampler zum Wechseln zu haben.
  • In den ersten Wochen wachsen Babys so schnell, dass manchmal der Strampler vom Vortag zu eng ist. Du wirst also viel Kleidung in unterschiedlichen Größen brauchen.
  • Auch Großeltern, Freunde und Co. lassen sich zum Kauf niedlicher Babymode verführen. Einfach Tipps zu den wunderschönen Baby-Erstausstattungs-Sets bei baby-walz weitergeben.

Die Babykleidung für die Baby-Erstausstattung

  • Babykleidung bei der Erstausstattung muss in erster Linie bequem und praktisch sein. Für die ersten Wochen sind Bodys und Strampler am besten geeignet. Sie verrutschen nicht und halten Dein Baby schön warm. Wenn wir noch einen Tipp geben dürfen, am besten sind Oberteile geeignet, die nicht über den Kopf gezogen werden müssen, sondern sich im Vorderteil öffnen lassen. Sollte es nicht anders gehen dann bitte Oberteile mit einem großen Ausschnitt zur Baby-Erstausstattung wählen.
  • Achte auf weiches, hautfreundliches Material, denn die Haut von Neugeborenen ist sehr empfindlich. Bewährt hat sich vor allem Baumwolle, denn sie lässt sich auch bei 60 Grad in der Waschmaschine waschen – ein nicht ganz unerheblicher Aspekt. In den Wintermonaten greifen viele Eltern inzwischen wieder zu Wolle: Besonders empfehlenswert sind Bodys aus Wolle und Seide, da sie das Baby vor Kälte schützen und die Feuchtigkeit beim Schwitzen nach außen leiten. Achte also auf die Materialien bei der Auswahl Deiner Baby-Erstausstattung.
  • Bodys, Strampler und Schlafanzüge sollten sich unbedingt mit Druckknöpfen im Schritt öffnen lassen. Das erleichtert das Wickeln enorm. Praktisch für die ersten Wochen sind auch Wickelbodys, die sich ganz öffnen lassen und nicht über den Kopf gezogen werden müssen. Auch ein Muss für die Baby-Erstausstattung.
  • Kauf mehr größere Babykleidung. Aus den ersten Größen wachsen Kinder zu schnell raus und es macht nichts, wenn Bodys oder Strampler locker sitzen – im Gegenteil!
  • Wasch die Kleidung Deiner Baby-Erstausstattung vor dem ersten Tragen.

Zur Baby-Erstausstattung gehören natürlich auch Möbel

Für viele Eltern stellt sich zunächst einmal die Frage, ob ein eigenes Kinderzimmer für den Familienzuwachs überhaupt nötig ist. Die Antwort lautet: Nein. Die meisten Eltern lassen ihr Kind zunächst neben ihrem eigenen Bett schlafen, damit es die Nähe der Eltern spürt und zum Beispiel leichter gestillt werden kann. Doch ganz gleich ob eigenes Zimmer oder Elternschlafzimmer, zwei Möbelstücke braucht ein Baby von Anfang an: Ein Bett und eine Wickelkommode sollten zur Baby-Erstausstattung gehören.

Die Wickelkommode – Das wichtigste Möbelstück für die Baby-Erstausstattung

Die Wickelkommode ist neben dem Bett das wichtigste Möbelstück für Babys, denn hier wirst Du mit Deinem Kind in den nächsten Jahren viel Zeit verbringen. Aus diesem Grund solltest Du beim Kauf einer Wickelkommode vor allem auf Komfort und Sicherheit achten. Die meisten Wickelkommoden lassen sich gleichzeitig als Kleiderschrank nutzen. Das ist äußerst praktisch, denn so hast Du beim Wickeln und Umziehen Deines Kindes alles griffbereit. Zum Standard der Wickelausstattung gehört mittlerweile auch ein Heizstrahler, der in sicherem Abstand über der Kommode angebracht wird. Dieser wärmt Dein Baby vor allem in der kalten Jahreszeit. Auch zur Baby-Erstausstattung gehört der Windeleimer, der sollte direkt neben der Wickelkommode stehen, damit Du benutzte Windeln ohne Umwege entsorgen kannst. Die folgende Baby-Erstausstattungs-Checkliste hilft Dir bei der Auswahl einer passenden Wickelkommode.

  • Die Wickelkommode muss stabil sein und fest auf dem Boden stehen. Empfehlenswert ist eine Befestigung mit Schrauben an der Wand.
  • Damit Du nicht dauerhaft unter Rückenschmerzen leidest, sollte die Wickelkommode an Deine Körpergröße angepasst sein. Bei einer Größe zwischen 1,70 m und 1,80 m empfiehlt sich eine Kommode, die zwischen 85 und 92 cm hoch ist (ohne Wickelauflage). Viele Hersteller bieten inzwischen auch höhenverstellbare Wickelkommoden an.
  • Der Rand der Wickelkommode sollte mindestens 20 cm hoch sein und abgerundete Kanten und Ecken haben, damit das Baby nicht herunterfallen und sich nicht stoßen kann.
  • Die Wickelauflage muss abwaschbar sein, da immer mal etwas daneben geht. Achte darauf, dass sie genau auf den Wickeltisch passt und nicht verrutschen kann. Zudem sollte sie natürlich schadstoffgeprüft sein.
  • Taschen und Fächer für Pflegeartikel und Schubladen für Babys Kleidung sollten viel Stauraum bieten und leicht erreichbar sein.

Baby-Erstausstattung: Auch Pflegeprodukte werden benötigt

Das Wickeln, Baden sowie An- und Umziehen eines Neugeborenen nimmt viel Zeit in Anspruch. Das gibt Dir und Deinem Baby aber auch Gelegenheit, die Nähe zu genießen und die Bindung zueinander zu stärken. Nimm Dir beim Wickeln Zeit für eine Babymassage, mach Fingerspiele oder sing Deinem Kind Lieder vor. Was die Pflege Deines Kindes mit Cremes oder Ölen angeht, so gilt: Weniger ist mehr. Das beginnt schon beim Baden: So reicht das Planschen im 37 bis 38 Grad warmen Wasser ohne die Zugabe von Badezusätzen in der Regel aus. Auch Shampoo benötigen Neugeborene nicht. Bei sehr trockener Haut kannst Du ein Baby Badeöl ins Wasser geben und Dein Kind nach dem Bad mit einem Babyöl eincremen. Wer möchte, kann eine Baby-Badewanne kaufen, eine Wäschewanne eignet sich aber in den ersten Wochen auch.

Was Du hingegen benötigst, sind Windeln - und zwar viele - in Größe 1 und 2, sanfte Feuchttücher ohne Parfüm, Alkohol und Konservierungsstoffe sowie eine Wundschutzcreme für den Windelbereich. Du solltest am besten Deine Hebamme fragen, welche Creme sie empfiehlt. Für einen geröteten Po brauchst Du außerdem eine Wundcreme mit Zink- und Fettanteil. In den Wintermonaten empfiehlt es sich, das Gesicht Deines Kindes vor dem Spaziergang mit einer fetthaltigen Wind- und Wetter-Salbe einzucremen. Alles wichtige Utensilien für die Erstausstattung des Babys.

Stillutensilien für Babys Erstausstattung

Dass Muttermilch die beste Nahrung für Dein Baby darstellt, ist allgemein bekannt. Stillen ist aber vor allem auch praktisch, denn im Prinzip benötigst Du gar nichts zum Stillen. Um sich den Alltag als Stillmutter zu erleichtern, sind folgende Accessoires bei der Erstausstattung jedoch sehr hilfreich:

Außerdem solltest Du darauf achten, immer eine bequeme Stillposition einzunehmen. Dabei leistet Dir ein großes formbares Stillkissen gute Dienste, einfach mit bei der Erstausstattung notieren.

Wer seinem Baby die Flasche gibt oder abgestillt hat, benötigt Milchpulver, Fläschchen und Sauger sowie einen Sterilisator und einen Flaschenreiniger. Gehört somit auch zur Baby-Erstausstattung.

Auch der Kinderwagen gehört zur Baby-Erstausstattung

Die meisten frisch gebackenen Eltern können es kaum erwarten, mit ihrem Kind endlich vor die Haustür zu gehen und Freunde oder Verwandte zu besuchen. Doch wie transportiert man ein Baby sicher und komfortabel? Für den Spaziergang benötigst Du einen Kinderwagen. Darin liegt Dein Baby wind- und wettergeschützt sowie bequem. In der kalten Jahreszeit schützt ein Fußsack Dein Kind zusätzlich vor Kälte. Alternativ kannst Du auch eine Babytrage bzw. ein Tragetuch benutzen. Da Babys in so einer Trage die Wärme und den Herzschlag ihrer Eltern spüren, fühlen sie sich darin besonders wohl. Einfach das für Dich richtige auf der Liste zur Baby-Erstausstattung notieren.

Der Auto-Kindersitz: Obligatorisch für die Baby-Erstausstattung

Möchten Du Deinen Liebling im Auto transportieren - und das ist ja meist schon beim Weg vom Krankenhaus nach Hause der Fall – brauchst Du eine Babyschale. Achte beim Kauf unbedingt auf die Zulassung (ECE-R129 / i-Size oder ECE-R 44) und prüfe, ob die Babyschale auch fest und sicher in Deinem Fahrzeug montiert werden kann.

Die ideale Baby-Erstausstattung nochmals im Überblick

Die folgende Checkliste enthält die wichtigsten Anschaffungen für Dein Baby und soll Dir vor allem vor der Geburt als Orientierung dienen. Diese Baby-Erstausstattung-Checkliste verzichtet bewusst auf Dinge, die Du erst ein paar Wochen oder Monate nach der Geburt brauchst oder nur im Einzelfall nötig sind. Kaufe vor der Geburt lieber weniger, denn Du wirst bald merken, was Du im Alltag mit Deinem Kind wirklich brauchst und was nicht.

Babykleidung für die Baby-Erstausstattung

  • Bodys und Strampler mit Knöpfen im Schritt (am besten Wickelbodys)
  • Bodys und Strampler je nach Jahreszeit: Kurzarm oder Langarm
  • Shirts und Hosen (am besten mit weichem Bündchen)
  • Socken
  • Mützchen (am besten mit Bindeband)
  • Kratzfäustlinge
  • Jacke, Winteranzug
  • Strumpfhosen
  • Pyjamas / Schlafanzüge
  • Schlafsäcke
  • Pucksäckchen

Für Winterbabys

  • Baby-Wolldecke
  • Overall (mit Wollanteil)
  • Wollmütze
  • Handschuhe
  • Wollstrümpfe oder Lammfellschühchen

Babypflege-Produkte für die Baby-Erstausstattung

  • Windeln
  • Wärmelampe
  • Watterpads für Babys
  • Wundschutzcreme, Babyöl, Wind- und Wetter-Creme
  • Feuchttücher
  • Öltücher
  • Baby-Nagelschere
  • Bürste für die Haare
  • Waschlappen
  • Kapuzen-Badehandtuch
  • Badewanne
  • Wanneneinlage
  • Badethermometer
  • Fieberthermometer
  • Kindersonnencreme

Füttern

  • Sauger und Fläschchen
  • Sauger und Fläschchen für Tee
  • Flaschenbürste
  • Thermosflasche
  • Flaschenwärmer
  • 6-8 Spucktücher
  • Sterilisator
  • Lätzchen
  • Anfangsnahrung
  • Eventuell Schnuller & Schnullerkette

Stillzubehör für die Baby-Erstausstattung

  • Stillkissen
  • Still-Einlagen und Still-BHs
  • Lätzchen
  • 6-8 Spucktücher
  • eventuell Schnuller & Schnullerkette
  • Milchpumpe
  • Stillnachthemd
  • Stillmode

Einrichtung

  • Babybett
  • Stubenwagen / Stubenwagen / Wiege
  • Matratze
  • Bettwäsche
  • Betteinlage
  • Schlafsack
  • Himmelstange
  • Wickelkommode
  • Wickelauflage
  • Babyphone
  • Heizstrahler
  • Windeleimer

Für unterwegs

  • Kinderwagen
  • Fußsack (je Jahreszeit, eventuell mit Lammfell)
  • Regenschutz
  • Sonnenschutz
  • Babytragehilfe
  • Tragetuch
  • Babyschale fürs Auto
  • Wickeltasche mit Wickelunterlage
  • Feuchttücher

Spielzeug

  • Mobile
  • Spieluhr
  • Kuscheltier
  • Krabbeldecke
  • Rassel
  • Greifling
  • Kinderwagenkette
  • Nachtlicht

Sonstige wichtige Dinge für die Baby-Erstausstattung

  • Babydecke
  • Wärmekissen
  • Sensitiv Waschmittel (kein Weichspüler!)

Schau doch einfach in unserem Webshop nach, stöbere in unserem umfangreichen Sortiment. Bestimmt ist das richtige für Deine Baby-Erstausstattung dabei. In unserer Kategorie Babymode warten sogar vorbereitete Baby-Erstausstattungs-Sets auf Dich. Bei der Auswahl dieser exklusiven Produkte für die Baby – Erstausstattung hat baby-walz großen Wert auf die Qualität dieser Produkte gelegt. Diese Baby-Erstausstattungs-Sets sind auch eine schöne Geschenk-Idee, denn sie sind gleich im passenden Geschenkkarton verpackt.