Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Kontakt Katalog Filiale
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0

Spucktücher

(25 Artikel)
zurück
Seite 1 von 1
nächste

Moltontücher als Allrounder im Babyhaushalt

Eltern brauchen für ihre Kleinkinder einige Dinge ab der Geburt bis zu einem Alter von rund drei Jahren - und die meisten Mamas und Papas werden bestätigen, dass Moltontücher unbedingt zu diesen Ausstattungsgegenständen gehören. Sie sind multifunktional einsetzbar, taugen als Spucktücher ebenso wie als Windeln, können als Unterlage und Handtuch genutzt werden.

Moltontücher als Retter in der Not

Eltern eines Babys brauchen immer Moltontücher griffbereit: Schnell über die Schulter gelegt, fängt das Mulltuch den kleinen Schwall Milch auf, der beim Aufstoßen aus Babys Mund kommt. Beim Wickeln unter das Kleine gelegt, braucht die Wickelunterlage nicht jedes Mal komplett gereinigt zu werden: Unterwegs dienen Moltontücher als Spucktücher, als Ersatz für das Lätzchen, weil Baby zahnt und ständig sabbert. Selbst für größere Kinder lassen sich Moltontücher hervorragend einsetzen, denn auch diese kleckern gern einmal bei Tisch, lassen das halbe Gesicht am Eis schlecken oder stürzen auf dem Spielplatz in die einzige Pfütze, die weit und breit zu sehen ist. Das Mulltuch rettet die Kinder vor der Verschmutzung und die Eltern vor Gebrüll und Schmutz, der ohne diese Rettung binnen kürzester Zeit an Möbeln, Teppich, Geschwistern und Kleidung kleben würde.

Dabei werden Moltontücher eigentlich als Mullwindeln genutzt. Werden Kinder nicht mit Wegwerfwindeln gewickelt, sondern sollen sie Stoffwindeln und Windelhosen tragen, so kommt das Mulltuch zum Einsatz. Dieses bietet den Vorteil, dass es einfach in die Kochwäsche gegeben werden kann und dass es sogar den Trockner unbeschadet übersteht. So steht es rasch wieder zur Verfügung und ist immer hygienisch sauber. Kleinkinder mit Mull zu wickeln hat außerdem den Vorteil, dass die Kleinen rascher merken, dass der Po unangenehm nass ist. Sie werden früher trocken als Kinder, die sorgfältig in Pampers und Co. "verpackt" werden. Für die Haut ist diese Windel aus Mull allerdings eine härtere Belastungsprobe.

Moltontücher in verschiedenen Ausführungen

Die Vielfalt der Moltontücher ist erstaunlich groß. So gibt es Mullwindeln, die einfarbig weiß oder naturbelassen sind. Die aus sehr dichtem und starkfädigem Material sind und Feuchtigkeit kaum durchlassen. Dünne Windeln aus Mull nehmen Flüssigkeit ähnlich wie der bekannte Mull aus dem Verbandskasten besonders rasch auf. Mullwindeln müssen aber nicht langweilig weiß sein. Es gibt auch Ausführungsvarianten, die rosa oder grün sind, die mit lustigen Tiermotiven versehen sind oder Blümchen tragen. Die Designs sind sehr verschieden, die gezeigten Motive aber immer sehr niedlich und kindgerecht. Weil einzelne Moltontücher nicht weit reichen, sondern die meisten Eltern einen erstaunlichen Verbrauch im Laufe eines Tages haben (bei einem Baby kommt binnen einer Woche leicht eine ganze Waschminenladung voll mit Moltontüchern zusammen), bieten viele Hersteller ihre Moltontücher gleich im Set an. Mindestens zwei Tücher sind in den Sets enthalten, teilweise sind sogar Zehnerpacks erhältlich.

Wir bieten in unserem Onlineshop diverse Moltontücher verschiedener Hersteller. Unterschiedliche Farben und Designs sind ebenso erhältlich wie verschiedene Größen. Auch Moltoneinlagen sind bei uns zu bekommen, diese eignen sich besonders gut in Verbindung mit Mullwindeln und Windelhosen, wenn das Baby in Mehrfachwindeln gewickelt werden soll. übrigens eignen sich die Moltontücher im Set von Bellybutton besonders gut als Geschenk zur Geburt, denn sie sind hübsch verpackt und zeigen ein besonders niedliches Design.