Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Filiale
0

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0
zurück
Seite 1 von 1
nächste

Ein Hochbett zum Schlummern, Spielen und Entdecken von TICAA

Ein Kinderhochbett wertet das Kinderzimmer ohne Frage auf – vor allem als Attraktion zum Bewegen, Spielen und Klettern. Zudem schafft es zusätzlichen Raum zum Verstecken oder Verstauen von Spielsachen. Experten empfehlen aus Sicherheitsgründen, Kinder erst ab einem Alter von sechs Jahren im Hoch- bzw. Etagenbett schlafen zu lassen, denn erst dann könnten diese die Gefahr des Herunterfallens realistisch einschätzen. Viele Eltern lassen ihre Kinder jedoch schon früher in Hochbetten schlafen, wenn diese sich das wünschen. Für jüngere Kinder bietet ein Hochbett mit Rutsche vor allem nachts eine bequemere Möglichkeit aus dem Bett zu steigen und natürlich lädt die Rutsche auch zum Spielen ein. Für ältere Kinder dürfte ein Hochbett mit Schreibtisch interessanter sein, denn es schafft mehr Platz im Kinderzimmer. Natürlich gibt es bei baby-walz auch Hochbetten für Kinder, die sich individuell mit anderen Möbeln kombinieren lassen. In der großen Auswahl von Kinderzimmermöbeln in unserem Online-Shop finden Sie garantiert die richtige Lösung für Ihren Nachwuchs.

Ab welchem Alter ist ein Kinderhochbett geeignet?

Die aktuelle DIN-Norm EN 747-1/2 aus dem Jahr 2007 schreibt vor, dass in der Gebrauchsanweisung von Hoch- und Etagenbetten deutlich darauf hingewiesen werden muss: Kinder unter sechs Jahren sind deutlich stärker gefährdet aus dem Hochbett zu fallen. Das liegt unter anderem daran, dass viele Kinder erst dann lernen, Gefahren realistisch einzuschätzen, und die Koordinationsfähigkeit vorher noch zu wenig entwickelt ist. Motorische Defizite wurden in Studien sogar als Hauptunfallursache bei Kindern und Jugendlichen festgestellt. Vor allem sollte man bedenken und auch das Kind mit dem Szenario konfrontieren, dass es auch nachts mal aus dem Kinderhochbett herabklettern muss. Schlaftrunken und im Dunkeln klappt das Bewegen auf der Leiter im Alter von unter sechs Jahren längst nicht so gut wie im Wachzustand und bei Licht. Es kann daher ein wenig helfen, das Hochbett mit einer Kinderlampe auszurüsten, die man von oben anknipsen kann.

Generell müssen bei einem Hochbett für kleine Kinder strengere Sicherheitsstandards beachtet werden als bei einem Etagenbett für ältere Kinder oder Jugendliche. Die Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für Kinder e. V." empfiehlt folgendes:

  • Achten Sie auf das GS-Prüfzeichen (Geprüfte Sicherheit), wenn Sie Hochbetten kaufen wollen. Das Siegel belegt, dass das Bett die Sicherheitskriterien der genannten DIN-Norm erfüllt.
  • Laut der Norm sollte die Brüstungshöhe von Kinder-Hochbetten mindestens 30 Zentimeter betragen. Da häufig auch auf dem Bett gespielt und getobt wird, ist eine mindestens 60 Zentimeter hohe Brüstung empfehlenswert.
  • Kalkulieren Sie bei einem Hochbett für Kinder unbedingt die Matratzenhöhe mit ein. Hohe Matratzen gefährden die Sicherheit, wenn die Brüstung nicht entsprechend höher ist. Abgeraten wird von Federkernmatratzen, da diese die Kinder zum „Trampolinspringen“ verleiten.

Da besonders ein Hochbett mit Rutsche zum Spielen und Toben geradezu einlädt, sollten hier strengere Maßstäbe angesetzt werden. Achten Sie beim Kauf auf die Belastbarkeit, auch in der Hinsicht, dass mehrere Kinder darauf spielen könnten. Das Bettgestell muss schwer genug sein, um beim Spielen nicht zu verrutschen oder gar zu kippen. Empfohlen werden Massivholzgestelle, die jedoch nicht immer ganz billig sind. Ist das Kinderhochbett aus Spanplatten gefertigt, sollte umso mehr auf die Belastbarkeit und geprüfte Qualität geachtet werden. Mit den TICAA-Hochbetten aus dem baby-walz Online-Shop gehen Sie auf Nummer sicher.

Große Vielfalt: Hochbett mit Rutsche, Schreibtisch und Spielhöhle

Bei baby-walz finden Sie verschiedene Hochbett-Varianten, die teilweise auch schon für Kinder ab vier Jahren geeignet sind. Hier empfiehlt sich vor allem ein Hochbett mit Rutsche, denn diese erleichtert das Herabsteigen aus dem Bett. Beachten Sie dabei jedoch die Platzverhältnisse im Kinderzimmer, denn eine Rutsche ragt natürlich weiter in den Raum hinein als eine Leiter. Zudem kann das untere Ende der Rutsche bei zu engen Platzverhältnissen eine Stolpergefahr darstellen. Der Bereich unter dem Bett lässt sich als Rückzugsraum gestalten, in dem das Kind spielen oder auch seine Kuscheltiere aufbewahren kann.

Für ältere Kinder ist ein Hochbett mit Schreibtisch besonders praktisch. Hier können sie malen, basteln und ihre Hausaufgaben machen und im Zimmer bleibt mehr Platz zum Spielen. Einige Modelle bei baby-walz sind auch mit Regalen und Schränken kombiniert. Wenn Sie den Platz unter dem Hochbett individuell einrichten möchten, finden Sie entsprechende Modelle mit freiem Unterraum ebenfalls online bei baby-walz. Einen passenden Kindersessel oder eine Kindersitzgruppe können Sie und Ihr Kind gleich dazu aussuchen.

Hochbetten für Kinder bei baby-walz online kaufen

Ob Sie für Ihr Kind ein Hochbett mit Schreibtisch, Rutsche, Kuschelhöhle, Bettkasten oder freiem Unterraum aussuchen, entscheiden Sie am besten mit ihm zusammen. Sprechen Sie mit Ihrem Kind über die Vor- und Nachteile von Hochbetten, die sich im Alltag ergeben können. Vor allem der Umstand, dass das Kind nachts manchmal aus seinem Bett klettern muss, kann entscheidend sein. Ebenfalls nicht zu vernachlässigen ist die Tatsache, dass sich die Eltern gern mal ans Bett setzen möchten, um etwas vorzulesen oder Sorgen und andere Dinge zu besprechen. Wenn alle Bedenken geklärt sind, bestellen Sie Ihren Favoriten aus den TICAA Hochbetten günstig online bei baby-walz. Ab 150 Euro Bestellwert liefern wir Ihnen Ihre Möbel versandkostenfrei nach Hause.