Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Katalog vorbestellen

Newsletter anmelden

Filiale
Menü
0

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0
zurück
Seite 1 von 1
nächste

Früher einmal gab es Wärmflaschen, wenn Babys Füße in den ersten Tagen nach der Geburt zu kalt waren und gewärmt werden sollten. Doch Wärmflaschen können zu bösen Verbrühungen führen, wenn sie sich ungewollt öffnen. Ein Dinkelkissen ist die bessere Wahl und nicht umsonst groß in Mode gekommen.

Dinkelkissen: Unschätzbare Vorteile

In einem Dinkelkissen werden die Dinkelkörner verwendet, damit die Wärme, die von außen zugeführt wird, gespeichert werden kann. Wie in anderen Körnerkissen auch (z. B. Hirse- oder Kirschkernkissen) nehmen die Dinkelkörner die Wärme auf und geben sie nur sehr langsam wieder ab. Damit sind Dinkelkissen ideal, wenn Sie Ihrem Baby die Füße wärmen wollen – das Körnerkissen bleibt lange genug warm, dass Ihr kleiner Schatz in Ruhe ausschlafen kann. Das Dinkelkörnerkissen wartet aber noch mit weiteren Vorteilen auf. So passt es sich wunderbar den Körperkonturen an und liegt angeschmiegt auf dem Bäuchlein des Kindes, wenn Dreimonatskoliken oder Bauchschmerzen den Zwerg plagen. Die enthaltenen Körper sind nicht starr, sondern bewegen sich untereinander, damit wird diese gute Anpassbarkeit erreicht. Das Wärmekissen wird mit einem Bezug geliefert, der abgezogen und in der Waschmaschine gereinigt werden kann. Somit haben Sie immer wieder ein hygienisches Kissen für Ihren Nachwuchs, denn gerade nach einer Erkrankung ist es doch angenehmer und vermittelt ein besseres Gefühl, wenn das Dinkel- oder Kirschkernkissen von Grund auf gereinigt werden kann.

Wann kommt das Dinkelkissen zum Einsatz?

Nicht nur in der Babypflege ist ein Dinkelkissen eine gute Wahl, auch Erwachsene schwören mehr und mehr auf diese Kissen, die mit der angenehmen Wärme für Wohlbefinden sorgen. eispielsweise bei Verspannungen im Nacken: Schnell in der Mikrowelle aufgewärmt und auf die Rückenmuskeln oder die Nackenmuskulatur gelegt – schon fühlen Sie sich besser. Selbst dann, wenn Sie am Schreibtisch arbeiten, können Sie ein Dinkelkissen, welches in der Form eines Nackenhörnchens gestaltet wurde, auflegen und die Wärme genießen. Dabei verströmt das Dinkelkissen keine trockene Wärme, sondern eine angenehm feuchte, ohne dass Sie das Gefühl haben, Ihre Haut würde tatsächlich feucht werden. Bei Kindern hilft das Wärmekissen auf der einen Seite durch die Wärmewirkung, auf der anderen Seite hat es natürlich einen psychologischen Effekt. Wenn Ihr kleiner Schatz über Bauchweh klagt, helfen tröstende Worte und das Dinkelkissen – das Problem wurde damit ausreichend beachtet und das Kleine fühlt sich umsorgt. Wer sich so fühlt, dem geht es gleich besser! Sorgt das Dinkelkissen dann noch mit seiner Wärme für mehr Wohlbefinden, wird es Ihrem Kind schnell besser gehen. Wir bieten in unserem Onlineshop wunderbare Körnerkissen an, mit denen Sie sich und Ihrem Kind etwas Gutes tun können. Übrigens hilft solch ein Kissen auch in der kalten Jahreszeit, wenn sich das Kind unwohl fühlt, ohne dass es tatsächlich krank ist. Wer durchgefroren vom Spielen nach Hause kommt, wird das Gefühl lieben, sich unter eine Decke zu kuscheln und das erwärmte Dinkelkissen im Rücken oder auf den Füßen liegen zu haben. Tipp: Sie sollten verschiedene Größe der Dinkelkissen griffbereit haben, so können Sie je nach Größe der „Problemzone“ das Wärmekissen entsprechend wählen.