Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Kontakt Katalog Filialen
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0

Babybetten

(96 Artikel)
zurück
Seite 1 von 2
nächste
Mehr anzeigen

Schlaf schön: Selig schlummern im Babybett

Ob Eltern sich zunächst für eine Wiege oder ein Gitterbettchen entscheiden, das ist sicher auch eine Gefühlssache. Wichtig für ein Babybett ist, dass Dein Kind darin wirklich gut aufgehoben ist. Eine ausreichende Luftzirkulation ist dabei wichtig, ebenso wie eine hochwertige Matratze. Ein Tipp: Bett und Matratze gleichzeitig kaufen, damit sie optimal aufeinander abgestimmt sind. Alles, was Du rund um Babybetten wissen musst und die entsprechenden Modelle  , findest Du hier im Shop.

Ein Bettchen, viele Möglichkeiten: die verschiedenen Babybetten

Stubenwagen, Wiege und Beistellbett sind für die ersten sechs Monate sicher eine gute Wahl. Experten raten davon ab, Säuglinge auf Dauer im Kinderwagen oder einer Tragetasche schlafen zu lassen, denn hier kann ein Wärmestau entstehen. Ist Dein Baby etwas älter, kommt meist ein größeres Bett infrage oder auch eine Erweiterung des Beistellbetts wie bei den Modellen von BABYBAY. Hier hast Du die Wahl: Babybetten gibt es in den verschiedensten Formen, Farben und Ausführungen, mit und ohne Rollen. Da die Hersteller ihre Modelle mit immer mehr praktischen Funktionen ausstatten, sind die Übergänge zwischen den verschiedenen Schlafmöglichkeiten fließend. Viele Babybetten sind beispielsweise so gefertigt, dass sie mit Deinem Kind mitwachsen, etwa durch einen höhenverstellbaren Lattenrost. Damit wird auch Dein Rücken entlastet, wenn Du Dein Kind aus dem Babybett holst. Die unterschiedlichen Modelle lassen sich wie folgt grob einteilen:

  • Das Beistellbettdient im Grunde als Verlängerung des elterlichen Bettes um ein Nestchen für das Baby zu schaffen. Da das Kind sehr nah und auf derselben Liegehöhe wie die Eltern schläft, kann der enge Kontakt in der Nacht gehalten werden. Dabei liegt das Baby geschützt in seinem Bett-Nestchen, sodass es von Deinen nächtlichen Bewegungen nicht betroffen ist. Auch das Stillen ist wesentlich vereinfacht, da Du mit dieser Lösung nicht mehr aufstehen musst. Die große Geborgenheit, die Du Deinem Baby durch die Nähe und den Blickkontakt geben kannst, ist ein weiterer Vorteil des Beistellbettes. Besonders beliebt ist das Modell von Babybay, dass es mittlerweile in verschiedenen Designs gibt. Die Liegehöhe lässt sich bei diesem Babybett stufenlos und ohne Aufwand an die Höhe Deiner Matratze anpassen. Ist Dein Kind aus dem Babybett herausgewachsen, lässt sich das Modell auch als Kinderbett, Laufstall, Sitzbank mit Rückenlehne oder als Schreibtisch verwenden. Außerdem verwandelt es sich durch entsprechendes Zubehör in ein Zwillingsbett oder Stubenwagen. Andere Hersteller fertigen ähnliche Varianten, sodass Dir bei baby-walz viele Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung stehen.
  • Babywiegenempfehlen sich auf Grund ihrer angenehmen Schaukelfunktion, durch die Dein Baby sanft ins Schlummerland eintauchen kann. Das kleine Nestchen hat genau die richtige Größe für ein Neugeborenes, sodass es nicht verloren wirkt. Außerdem erhältst Du das Babybett zumeist komplett ausgestattet. Ebenso praktisch ist die geringe Breite der Wiege, durch die Du weniger Platz im Zimmer benötigst.
  • Verfügt die Wiege über Rollen, ist sie ebenso wie ein Stubenwagensehr mobil und kann problemlos in der Wohnung umhergeschoben werden. Egal, wo Du dich gerade aufhältst - wenn Du magst, kannst Du Dein Kind im Babybett immer am Familienleben teilhaben lassen. Das ist gerade in den ersten Monaten sehr wichtig und erleichtert die Aufsicht sehr. Oder Du lässt es an einem besonders ruhigen Ort schlafen, während Du im Schlaf- oder Kinderzimmer noch aktiv bist.

Schutz und Geborgenheit für Dein Kind im Babybett

Säuglinge und Kleinkinder brauchen noch sehr viel Schlaf – dementsprechend solltest Du auf die Qualität der Schlafstätte achten. Beim Kauf sind vor allem diese Details entscheidend:

  • Ein Babybett darf keine überstehenden Kanten oder scharfe, spitze Ecken besitzen, an denen sich ein Kind verletzen kann.
  • Ein weiches Schutzpolster im Kopfbereich oder eines, das das Babybett komplett umrandet, schützt Dein Kind, wenn es sich stärker bewegt oder sich an die Seitenwand rollt.
  • Auch der Abstand der Gittersprossen spielt bei Babybetten eine Rolle. Sie dürfen nicht zu eng und nicht zu weit sein. Laut DIN-Norm soll der Sprossenabstand zwischen 4,5 und 6,5 cm liegen.
  • Auch der Abstand der Matratze nach oben muss im Bett überprüft werden: mindestens 30 cm wird geraten, bei größeren Kindern, die sich schon an dn Sprossen hochziehen können, solltest Du den Abstand nach und nach auf bis zu 60 cm erweitern können.
  • Für die Matratze gilt: nicht zu hart, aber auch nicht zu weich, damit Dein Baby im Bett nicht mehr als etwa zwei Zentimeter einsinken kann. Außerdem sollte die Matratze exakt in das Bett passen, um die Verletzungsgefahr durch Lücken zum Rand zu vermeiden.

Der Bezug der Matratze sollte aus Baumwolle bestehen und bei 60 Grad in der Waschmaschine zu reinigen sein. So gewährleistest Du eine optimale Hygiene bei kleinen Malheurs. Denk auch an genügend Bettwäsche zum Wechseln.

Diese Website setzt Cookies auf Deinem Endgerät. Erfahre mehr über Cookies und die von unserer Website erhobenen Daten in unserer Datenschutzrichtlinie. Hier erhältst Du auch Informationen darüber, wie Du die Cookie-Einstellungen ändern kannst. Wenn Du fortfährst oder auf "Akzeptieren" klickst, willigst Du in unsere Nutzung von Cookies im Einklang mit unserer Datenschutzrichtlinie ein.