Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Katalog bestellen

Newsletter anmelden

Filiale
Menü
0

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0
zurück
Seite 1 von 1
nächste
Entdecke auch:

Weiße Kinderbetten

Ein individuelles Kinderbett von baby-walz

Da Kinder in den ersten Lebensmonaten und Jahren einen sehr hohen Bedarf an Schlaf haben - bei Babys sind es 16 bis 20 Stunden, bei Kleinkindern etwa 12 bis 14 Stunden am Tag - ist das Kinderbett ein wichtiger Begleiter im Alltag der Kleinen.
Da versteht es sich von selbst, dass nicht einfach irgendein Kinderbett für die Kleinen gekauft wird. Das Bett sollte gewissen Anforderungen in Bezug auf die Sicherheit und Gesundheit erfüllen. Doch dabei sollten auch die Optik und das Design nicht zu kurz kommen. Viele suchen ein Kinderbett in Weiß, aber auch Kinderbetten im Mickey Mouse, Minnie Mouse oder Winnieh Puh Design sind sehr beliebt. Vielleicht sollte es doch lieber ein Kinderbett im Cars Design oder Dino Design sein. Einfach in der großen Auswahl bei baby-walz stöbern.
Im Sortiment von baby-walz gibt es hochwertige und optisch ansprechende Kinderbetten bekannter Markenhersteller wie Little World, Roba, Ticca, Worldsapart, Pinolino und Schardt. Diese werden allen Ansprüchen gerecht. Es gibt Kinderbetten in 70 x 140 oder Kinderbetten in 90 x200, diese sind dann auch später als Jugendbett geeignet.

Darauf gilt es beim Kauf eines Kinderbetts zu achten

Damit nicht nur das Kind, sondern auch die Eltern gut schlafen, sollte bei dem Kauf des Kinderbettes auf ein paar Details geachtet werden.
Die Matratze sollte auf einem stabilen Lattenrost liegen, sodass sie von unten gut belüftet werden kann. Eine durchgehende Fläche, wie ein Brett oder Ähnliches, ist hingegen nicht geeignet. Im Idealfall sind die Leisten des Lattenrostes im Kinderbett beweglich. So können sie sich den Bewegungen des schlafenden Kindes anpassen.
Zudem gilt es darauf zu achten, dass das Kinderbett keine spitzen Ecken und scharfen Kanten aufweist. Auch ältere Kinder können sich daran beim Spielen und Toben verletzen.
Hilfreich ist es auf das GS-Prüfzeichen (Geprüfte Sicherheit) zu achten. Es gewährleistet eine erhöhte Sicherheit. Auf diese Sicherheit werden die Kinderbetten von einer unabhängigen, zugelassenen Stelle über mehrere Jahre geprüft werden.

Bei den Kinderbettchen für die Kleinsten sind weitere Faktoren von Bedeutung

Ein höhenverstellbarerer Lattenrost ermöglicht es, das Kind bequem aus dem Gitterbett zu nehmen, wenn es noch klein ist. Ist das Kind später mobiler, kann die Höhe angepasst werden, sodass es nicht herausfallen kann.
Als Faustregel gilt hier: Bei Babys sollte der Abstand zwischen der Matratze und der Oberkante vom Kinderbett mindestens 20 Zentimeter betragen, bei Kleinkindern sollten es mindestens 50 Zentimeter zwischen der Matratze und der Oberkante des Kinderbettes sein. Auch der Abstand der Gitterstäbe darf nicht vernachlässigt werden. Laut DIN-Norm sollte er 4,5 Zentimeter nicht unterschreiten und nicht größer als 6,5 Zentimeter sein. Ist der Abstand größer oder kleiner, besteht die Gefahr, dass sich das Baby einklemmt oder sich mit seinen kleinen Armen und Beinen zwischen den Gittern des Kinderbettes verhakt.
Hier nochmals, als kleine Zusammenfassung, übersichtlich die wichtigsten fünf Punkte für die Wahl des richtigen Kinderbettes:

  • Stabiler, höhenverstellbarer Lattenrost mit beweglichen Leisten
  • keine spitzen Ecken und scharfen Kanten
  • Abstand zwischen Matratze und Bettoberkante Baby: mindestens 20 Zentimeter
  • Abstand zwischen Matratze und Bettoberkante Kleinkind: mindestens 50 Zentimeter
  • Abstand der Gitter: zwischen 4,5 und 6,5 Zentimeter

Gitter- und Kinderbetten für die Kleinsten

Viele Eltern haben ihr Baby in den ersten Monaten gern ganz dicht bei sich und legen es in ein Beistellbett im Elternschlafzimmer. Das ist verständlich und erleichtert beim nächtlichen Stillen lange Wege in das Kinderzimmer. Früher oder später sollte das Kind jedoch in seinem eigenen Kinderbett schlafen.
Hersteller von Kindermöbeln fertigen wunderschöne Kinderbetten in ganz unterschiedlichen Designs. Somit findet man im Sortiment von baby-walz sehr schlichte Modelle ebenso wie verzierte Betten, die mit Farbakzenten oder Schmetterlingen gestaltet sind. Aber auch Betten nach derzeit angesagten Themen oder Kinderbetten für Mädchen, bzw. Kinderbetten für Jungen sind im Sortiment enthalten.
Auf diese Weise kann das Bett perfekt zum Stil des Kinderzimmers gewählt werden. Achtet man schon beim Kauf darauf, dass das Kinderbettchen über sogenannte Schlupfsprossen oder Schlupfstäbe verfügt, besteht die Möglichkeit, diese zu entfernen, wenn das Kind alt genug ist und auch allein sicher aus dem Bett steigen kann. In der Regel ist das etwa mit 1,5 bis zwei Jahren der Fall. Wird der Ausstieg aus dem Bett so erleichtert, kommt das Kind nicht auf die Idee waghalsige Kletterversuche über das Gitter zu unternehmen.
Um die Umgewöhnung an das Schlafen im eigenen Kinderbett zu erleichtern, ist es hilfreich, für besonders viel Geborgenheit zu sorgen. Babys mögen es eher kuschelig, somit kann das Bettchen mit einem Stillkissen oder einer zusammengerollten Decke etwas verkleinert werden. Zusätzliche Geborgenheit schaffen weitere Accessoires , wie ein Betthimmel oder ein weiches Nestchen , das vor den Holzstäben des Kinderbettes platziert wird.

Die Qual der Wahl: Jugend- oder Etagenbett / Stockbett?

Ab einem gewissen Alter ist das Kind zu groß für das Gitterbett. Dann wird es Zeit für ein Juniorbett bzw. ein großes Kinderbett 70 x 140 oder ein noch größeres Kinderbett 90 x 200, vielleicht auch gleich ein Jugendbett. Kleine Schritte können mit einem Gitterbett gemacht werden, das durch einen verstellbaren Lattenrost und die Entfernung der Seitenteile in ein Juniorbett umgebaut werden kann. Es hat die gleiche Größe wie das Gitterbett, sieht jedoch bereits aus wie ein "Großes". Es erleichtert die Umgewöhnungsphase. Da größere Kinder gerne mehr Platz im Bett haben, sollten zum Kopf- bzw. Fußteil mindestens zehn Zentimeter Abstand bleiben.
Früher oder später wird jedoch auch dieses Bett zu klein. Nun ist es Zeit für den Umzug in ein großes Kinderbett, bei dieser Entscheidung und der Auswahl sollte der Nachwuchs auf jeden Fall teilhaben. Das eine Kind zieht ein eher schlichtes Kinderbett vor - kein Problem, auch dieses kann mit schöner Bettwäsche, Kuscheldecken und Kissen zu einem gemütlichen Schlafplatz werden. Mit Hilfe eines Bettgitters, das an der Bettseite montiert werden kann, ist das Kind vor dem Sturz aus dem "großen"quot; Bett gesichert.
Egal ob Prinzessinnen- , Piraten-Bett, oder ein anders Themenbett, ein Etagenbett / Stockbett (was vielleicht mit einem Geschwisterkind geteilt wird), ein Hochbett oder vielleicht ein Himmelbett? Im umfangreichen Sortiment von baby-walz gibt es alles, schlichte, verspielte und aufregende Kinderbetten für kleine und große Kinder.