Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Katalog vorbestellen

Newsletter anmelden

Filiale
Menü
0

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0
zurück
Seite 1 von 1
nächste

Eine Kinderdecke braucht jedes Kind. Eine? Ach was! Am besten gleich zwei oder drei, denn so lässt sich die große Drachenhöhle besser bauen. Da müssen Tisch und Stühle als Wände herhalten und mit einer Kinderdecke verkleidet werden. Solch eine Höhle taugt sogar zum Schlafen, für das nachmittägliche Picknick und für ein Treffen mit Freunden.

Die perfekte Kinderdecke finden

Eine Kinderdecke finden Sie in jedem Shop. Doch was macht die perfekte Kinderdecke aus? Ist sie nur groß und bunt oder worauf kommt es noch an? Erst einmal müssen Sie entscheiden, ob Sie eine Babydecke suchen, auf der Sie Ihren Nachwuchs einige Zeit liegen lassen können, oder ob Sie nach Kinderdecken forschen, die zum Zudecken ebenso geeignet sind wie zum Spielen. Die Babydecke wird häufig auch als Krabbeldecke bezeichnet und misst meist 100 x 100 cm bzw. ist teilweise noch etwas kleiner. Sie braucht nicht so groß zu sein, schließlich soll hier nur ein Baby darauf liegen und ein wenig spielen. Solch eine Krabbeldecke verfügt vielleicht noch über einen Spielbogen, mit dem das Kleine visuell und motorisch gefördert wird. Das Baby braucht eine weiche und warme Unterlage, bestenfalls isoliert diese sogar gegen die Kälte, die vom Fußboden aufsteigt (wenn Sie keine Fußbodenheizung haben). Größere Kinder lieben Kinderdecken, die deutlich länger und breiter sind, mit denen sich auch die Entfernung zwischen zwei Stühlen überbrücken lässt. Eine ideale Kinderdecke ist groß genug, um auch als Umhang zu dienen, wenn Ritter Tunichtgut durch die Wohnung streifen möchte. Da Kinder tolle und möglichst große Motive lieben, sollten die perfekte Kinderdecke nicht nur einfarbig sein, sondern ein beliebtes Kindermotiv tragen. Außerdem müssen Baby- und Kinderdecken schadstofffrei sein, bestenfalls tragen Sie das Ökotex-Siegel. Unser Tipp: Waschen Sie die Kinderdecke in der Maschine, ehe Sie sie dem Kind zum Spielen geben. Sollte es nämlich doch einmal an den Zipfeln der Decke lutschen, so brauchen Sie sich um austretende Farbrückstände keine Gedanken zu machen. Diese wurden ja zuvor bereits ausgewaschen.

Mit Kinderdecke und Kissen ein Kuschelnest schaffen

Eine Kinderdecke kann mit einem oder mehreren Kissen kombiniert werden und ermöglicht so, eine kleine Kuschelecke zu schaffen. Vielleicht hat Ihr Kind in seinem Zimmer eine Ecke frei oder kann hinter dem Bett oder Tisch eine solche Ecke schaffen. Diese statten Sie dann mit der Kinderdecke sowie mit diversen Kissen aus. Ihr Kind bekommt damit einen weichen und kuscheligen Rückzugsort geschaffen, an dem es sich wohlfühlt und vielleicht sogar ein kleines Nickerchen halten kann. Größere Kinder lieben solche Rückzugsorte vor allem dann, wenn sie von Kindergarten oder Grundschule genervt sind und sich einfach nur zurückziehen wollen. Oder wenn sie ein Buch ansehen möchten, wenn sie etwas vorgelesen bekommen, wenn sie Musik hören wollen usw. Gründe gibt es viele, warum sich ein Kind ab und zu zurückziehen möchte. Mit der richtigen Decke wird der Rückzugsort kuschelig und bekommt eine persönliche Note. Stöbern Sie in unserem großen Angebot und finden Sie die Kinderdecke, die Ihrem Kind mit Sicherheit ebenso gefällt wie Ihnen. Die in das Zimmer passt, die groß genug ist, ein tolles Motiv trägt, die kuschelig und weich ist - die rundum perfekt ist!