Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Kein Mindestbestellwert

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Kontakt Katalog Filialen
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0
Entdecke auch:

Rotho Babydesign

Kindertoiletten

(87 Artikel)
zurück
Seite 1 von 2
nächste

Topseller

Meine zuletzt angesehenen Artikel

Mehr anzeigen

Trocken werden mit der Kindertoilette

Für Eltern kommt früher oder später die Zeit, in der sie ihr Kind an die Kindertoilette gewöhnen müssen. Zwischen dem 18. und 24. Lebensmonat kannst Du mit dem Töpfchentraining anfangen. Wichtig ist jedoch, dass Du hierbei auf den Entwicklungsstand Deines Lieblings achtes und sicher bist, dass es für das Trockenwerden schon bereit ist. Trockenwerden bedeutet für Dein Kleines einen ersten Schritt in Richtung Selbständigkeit. Nach und nach wird Dein Liebling sich daran gewöhnen keine Windeln mehr zu tragen und selbständig auf das Töpfchen oder die Toilette zu sitzen. Bis es soweit ist, kann es jedoch etwas dauern. Der Lernprozess ist bei jedem Kind unterschiedlich. Manche lernen es innerhalb von ein paar Wochen, andere brauchen mehrere Monate dafür. Zu Beginn des Trainings stellen sich Eltern oft die Frage, wie sie am besten mit dem Trockenwerden anfangen sollen und welche Art von Kindertoilette am besten ist.

Welche Kindertoiletten gibt es?

Für Kleinkinder ist es nicht möglich, eine normale Toilette zu benutzen. Sie ist meist zu hoch und stellt somit eine erhebliche Hürde dar. Folgende Kindertoiletten gibt es:

  • Kindertöpfchen: Kindertöpfchen sind aus Kunststoff und können durch ihre relativ kleine Größe überall aufgestellt oder auch auf Reisen mitgenommen werden. Zusatzfunktionen wie Spülgeräusche, das Abspielen von Melodien und verschiedene Formen sorgen dafür, dass Dein Liebling sich wohl fühlt. Wichtig ist, dass das Töpfchen die richtige Größe hat, sodass Dein Kind alleine hinsitzen kann.
  • Toilettensitz: Einen Kindertoilettenaufsatz kannst Du ganz einfach auf einer großen Toilette anbringen. Dein Kleines hat dadurch einen besseren Halt und kann das Gleichgewicht besser halten.
  • Toilettentrainer: Ein Toilettentrainer ist eine Kindertoilette mit Treppe. So kann Dein Liebling selbstständig auf die Toilette klettern und sich hinsetzen.

Was ist beim Trockenwerden zu beachten?

  • Wichtig ist, dass Du Dein Kleines langsam an die Kindertoilette heranführst. Du kannst Dein Liebling am Anfang mit Windel auf das Töpfchen oder den Toilettensitz setzen. So gewöhnt es sich langsam an den fremden Gegenstand und hat keine Angst vor ihm.
  • Versuche dabei nicht Dein Kleines zu zwingen auf die Kindertoilette zu gehen. Das kann dazu führen, dass es sie gar nicht mehr verwenden möchten.
  • Auch ist es wichtig, dass Du mit sehr viel Geduld an das Training herangehst. Missgeschicke können passieren und das Training kann auch etwas länger dauern als gedacht. Trotz allem solltest Du stets ruhig bleiben.
  • Lobe Deinen Liebling regelmäßig, damit es weiß, dass es etwas richtig gemacht hat.
  • Vermeide negative Kommentare wie „Ih, das stinkt“. Dies könnte dazu führen, dass Dein Kleines sich unwohl fühlt. Versuche Deinem Kind immer ein gutes Gefühl zu geben und ihm positiv zuzureden.
Diese Website setzt Cookies auf Deinem Endgerät. Erfahre mehr über Cookies und die von unserer Website erhobenen Daten in unserer Datenschutzrichtlinie. Hier erhältst Du auch Informationen darüber, wie Du die Cookie-Einstellungen ändern kannst. Wenn Du fortfährst oder auf "Akzeptieren" klickst, willigst Du in unsere Nutzung von Cookies im Einklang mit unserer Datenschutzrichtlinie ein.