Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Filiale
0

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0
zurück
Seite 1 von 1
nächste

Informationen zu Bettgitter

Baby-Bettgitter für Ihr Kind – damit auch Sie nachts gut schlafen können

Bettgitter dienen der Sicherheit Ihres Babys beim Schlafen. Sie sorgen dafür, dass es sicher im Bett bleibt, auch wenn es sich nachts viel bewegt. So können auch Sie beruhigt den Abend genießen und schlafen, während Ihr Kind gut beschützt in seinem Bettchen schlummert.

Einige Bettgitter lassen sich auch dazu nutzen, das Kinderbettchen in einen Laufstall umzufunktionieren. Dieses lässt sich ganz unkompliziert durch ein tragbares Bettgitter erreichen. Tragbare Bettgitter, die man einfach unter die Matratze klemmt, sind zudem auch auf Reisen sehr praktisch und flexibel einsetzbar Doch Bettgitter dienen nicht nur als Verschlussgitter zum Schutz der Kleinen während des Schlafes oder des Spielens. Es gibt auch Modelle, die als Verlängerungsseite an das Kinderbett anschließbar sind und so die Matratzenfläche erweitern. Bettgitter für das Baby bieten vielseitige Einsatzmöglichkeiten und sind in vielen verschiedenen Formen, Materialien und Varianten erhältlich.

Welches ist das passende Bettgitter für Ihr Baby-Bettchen?

Baby-Bettgitter sind deshalb so wichtig, weil Kleinkinder selbst bei geringer Fallhöhe ein wesentlich größeres Verletzungsrisiko haben als Erwachsene. Das liegt vor allem am unterschiedlichen Verhältnis zwischen Kopf und Körper. Bei Säuglingen liegt es bei 1:4, während der Kopf bei Erwachsenen lediglich ein Achtel des Gesamtkörpergewichts ausmacht, daher ist die Verletzungsgefahr am Kopf bei Säuglingen größer. Ein Bettgitter dient also dem Schutz vor ernsthaften Verletzungen und sollte in jedem Fall Bestandteil der Kinderzimmerausstattung sein. Wenn Sie sich für ein Bettgitter für Ihr Baby entscheiden, dann achten Sie noch vor anderen Kriterien wie Farbe oder Form darauf, dass es sich sicher am Kinderbettchen befestigen lässt. Es gibt verschiedene Mechanismen, die an die jeweilige Konstruktionsweise des Babybettchens bzw. des Bettgitters angepasst sind:

  • Die „klassische“ Variante eines Bettgitters ist ein Verschlussgitter, das manchmal bereits Bestandteil des Kinderbettchens ist. Dieses Baby-Bettgitter ist in der Regel einfach und ohne Werkzeug am Bett anzubringen oder abzunehmen. Besonders wenn Sie ein Babybettchen neu kaufen, sollten Sie nach Modellen mit passendem Bettgitter Ausschau halten. So bilden Bett und Bettgitter auch optisch eine Einheit.
  • Bettgitter, die sich flexibel an ganz unterschiedlichen Kinderbettchen anbringen lassen, sind meist L-förmig konstruiert. Zur Befestigung wird die Halterung des Bettgitters einfach unter die Matratze geschoben. Durch die spezielle Konstruktion der Bügel ist ein zuverlässiger senkrechter Halt des Gitters gewährleistet.
  • Das Bettgitter als Verlängerungsseite: Eine innovative Idee sind Gitter, die gleichzeitig als Verlängerungsseite für das Babybett dienen. Wenn Sie es ausklappen erweitert sich die Liegefläche des Bettes um die Breite des Gitters. So hat Ihr kleiner Liebling mehr Platz zum Strampeln. Oder nutzen Sie das Bett gleichzeitig als Wickelfläche, indem Sie eine Wickelunterlage darauf legen. Achten Sie beim Kauf auf die Kompatibilität mit dem Kinderbett bzw. darauf, dass das Bettgitter über ein Polster in der Stärke der Matratze verfügt.
  • Das Bettgitter als Erweiterung zum Elternbett: Einige Hersteller bieten Babybetten als Erweiterung für Elternbetten an. Besonders wenn die Kleinen nicht im eigenen Bettchen getrennt von den Eltern schlafen wollen, empfiehlt sich diese Lösung. Das Kinderbett wird dazu an das Elternbett „angebaut“. Es besitzt also auf drei Seiten ein festes Bettgitter und öffnet sich auf die Schlaffläche der Eltern hin. Auf der Seite des Elternbettes sorgt ein zusätzliches Bettgitter, das klappbar ist, dafür, dass das Bett geschlossen werden kann, wenn die Eltern nicht im Raum sind.

Das Bettgitter: klappbar, tragbar, variabel anschließbar

Meist kauft man das Bettgitter für das Baby und das Babybett zusammen. Die Entscheidung hinsichtlich der richtigen Ausstattung für das Kinderzimmer geht dabei über die bloße Funktionalität hinaus. Natürlich muss das Babybettchen sicher und bequem sein. Aber das Kinderzimmer insgesamt sollte auch eine warme und behagliche Atmosphäre ausstrahlen. Hochwertig verarbeitete Babybettchen und Bettgitter gibt es z. B. von babybay®. Die filigranen Buchenholzkonstruktionen sind hochwertig verarbeitet und bestechen durch ihre harmonisch abgerundete Form. Auch der norwegische Hersteller Stokke® überzeugt mit hochwertiger Verarbeitung, ausgewählten Materialien und innovativem Design. So verfügen die Stokke Sleepi-Bettchen über zahlreiche Features wie eine höhenverstellbare Matratze oder eine Bettkonstruktion, die mit den Kleinen mitwächst. Darüber hinaus haben Sie bei baby-walz eine große Auswahl an Babybetten und zugehörigen Bettgittern weiterer namhafter Hersteller.

Halten Sie sich bei der Entscheidung für ein Kinderbett und ein dazu passendes Bettgitter für Ihr Baby vor allem zwei Dinge vor Augen: 1. Das Kinderbett muss sicher sein. Ein Bettgitter ist deshalb eine sinnvolle Ergänzung zu einem bereits bestehenden Kinderbett oder ein sinnvoller Aspekt bei einem Neukauf. 2. Das sicherste Kinderbettchen wird Ihnen keine Freude machen, wenn sich Ihr Baby darin nicht wohl fühlt. Sorgen Sie mit dem richtigen Kinderbett und dem dazu passenden Bettgitter dafür, dass sich Ihr Kind geborgen und sicher fühlt. Auf diese Weise schaffen Sie die besten Vorrausetzungen, damit auch Sie nachts gut schlafen können.