Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Katalog bestellen

Newsletter anmelden

Filiale
Menü
0

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0
zurück
Seite 1 von 3
nächste

Hoppediz-Tragetuch Vertraute Nähe für Sie und Ihr Baby

Die innige und intensive Nähe, die Mutter und Kind während der Schwangerschaft erfahren haben, geht nach der Geburt direkt in die Tragezeit über. Eine Phase, die besonders intensiv und spannend ist, denn zur körperlichen Nähe kommen nun auch die erwachenden Sinne, mit denen das Baby nach und nach die Welt entdeckt. Mit einem Tragetuch von Hoppediz geben Sie Ihrem Kind jederzeit das Gefühl von Schutz und Geborgenheit und sind hautnah dabei, wenn es immer stärker auf seine Umgebung reagiert. Gleichzeitig sorgen Nähe und regelmäßiger Augenkontakt dafür, dass sich Ihr Baby ruhig und sicher fühlt und nicht von zu vielen äußeren Reizen überfordert wird. Ob Sie Ihr Kind in einer Babytrage oder im Tragetuch befördern, ist Geschmackssache, doch überzeugt das Tragetuch viele Eltern mit verschiedenen Tragetechniken und vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Es kann als Decke, improvisierte Hängematte oder als Rückzugsraum für das Stillen in der Öffentlichkeit genutzt werden. Nicht zu vergessen ist der offensichtliche Vorteil, dass es mit Ihrem Baby mitwächst und Ihnen eine freie Bewegung bei Ihren täglichen Erledigungen gewährt. Bei baby-walz finden Sie bestimmt das passende Hoppediz-Tragetuch für sich und Ihr Baby.

Babys tragen: eine Wissenschaft für sich

Es gibt viele Argumente, die dafür sprechen, das Tragen einem Kinderwagen vorzuziehen. Neben dem engen Körperkontakt für die besondere Bindung zu Ihrem Kind betreffen diese vor allem die natürliche Körperhaltung, die das Baby im Tragetuch einnehmen kann.
In den ersten Monaten ist das die von Orthopäden empfohlene Anhock-Spreiz-Haltung. In dieser auch M-Position genannten Stellung sind die Beine angewinkelt, leicht nach außen gespreizt und der Rücken ist rund gebogen. Das entspricht der natürlichen Haltung Ihres Babys, denn die Streckung der Wirbelsäule und die Herausbildung der dazu notwendigen Muskulatur erfolgt erst nach und nach im Laufe des ersten Lebensjahres. Auch wenn Ihr Baby den Kopf noch nicht selbst halten kann, liegt es in dieser Position sicher an Ihrem Körper oder schläft gut geschützt zum vertrauten Herzschlag Ihrer Brust.

Das Hoppediz-Tragetuch ist elastisch genug, dass Sie es bequem am Körper tragen können und Ihr Baby sich wohlfühlt. Gleichzeitig sorgen spezielle Webtechniken für die Stabilität des Stoffes und bieten den zuverlässigen und festen Halt, der für die gesunde Entwicklung Ihres Babys so wichtig ist. Es wird großer Wert auf die diagonale Dehnbarkeit und die Griffigkeit der Stoffe gelegt, sodass Sie sich auf die Haltbarkeit der Wickelung verlassen können, ohne sich von zu festen Materialien eingeschnürt zu fühlen. Trotzdem sind alle Tücher sehr dehnfähig und bleiben so dauerhaft in Form, anstatt bei regelmäßiger Nutzung auszuleiern. baby-walz bietet Ihnen für sämtliche Gelegenheiten ein passendes Tragetuch von Hoppediz wählen Sie zwischen klassisch gewebten, sommerlich leichten, elastischen oder kontrolliert biologischen Tragetüchern. Damit sind Sie und vor allem Ihr Baby zu allen Jahreszeiten und bei allen Tragepositionen von einer schützenden, bequemen Hülle umgeben.

Welche Trageposition ist die beste?

Haben Sie sich einmal dazu entschlossen, Ihr Baby zu tragen, ist die Frage nach der richtigen Position eine der wichtigsten überhaupt. Während der ersten Wochen und Monate ist das Tragen vor dem Bauch in der Känguru-Trage für viele Mütter die erste Wahl. Die Position erlaubt das feste Einbinden Ihres Babys in das Tragetuch, was in ihm ein vertrautes Höhlengefühl aufkommen lässt. Das Köpfchen wird optimal gestützt und Mutter und Kind können die Nähe beim Kuscheln und Schlafen genießen. Der Kopf des Babys ist dabei weitgehend verborgen, sodass seine Aufmerksamkeit ganz bei Ihnen ist und noch nicht zu viele Umgebungsreize auf das Neugeborene einströmen.
Kann Ihr Kind bereits selbstständig den Kopf halten und ist neugierig darauf, seine Umgebung zu entdecken, ist das seitliche Tragen auf der Hüfte optimal. So kann es sich umschauen und auf Geräusche und andere Reize reagieren, aber sich auch jederzeit einfach abwenden, wenn es zu viel wird. Mit beruhigendem Blickkontakt und der geborgenen Liegeposition an Ihrer Brust sind Sie für Ihr Kind eine sichere Insel, sobald die äußeren Reize überhand nehmen und nicht mehr verarbeitet werden können.

Das Tragen auf dem Rücken in der sogenannten Rucksack-Trage bietet Ihnen und Ihrem Kind eine ganz neue Freiheit, indem das Kind einen ganz neuen Blickwinkel und Sie größeren Handlungs- und Bewegungsspielraum genießen können, ohne auf die körperliche Nähe verzichten zu müssen. Es ist auch für größere Kinder bis 24 Monate geeignet und kann danach mit speziellen Rückentragen fortgesetzt werden.

Ihr Hoppediz-Tragetuch von baby-walz

Entscheiden Sie sich für ein Tragetuch von Hoppediz, werden Sie in der Auswahl von baby-walz fündig. Die Tücher weisen mit elastischer, diagonaler Webart, doppelt umnähten Tuchkanten, hochwertiger Baumwolle sowie gut verträglichen Färbemitteln alle Eigenschaften auf, die es beim Kauf zu beachten gilt. Die klare Kennzeichnung der Tuchmitte und verschiedene Farben der Tuchkanten erleichtern Ihnen die Orientierung beim Binden und sind besonders für Trageanfängerinnen ein hilfreicher Pluspunkt. Entdecken Sie das Tragen Ihres Babys als wunderschöne Gelegenheit, die Bindung zu Ihrem Kind zu stärken und die körperliche Nähe auch außerhalb Ihrer Wohnung zu genießen.