Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Kein Mindestbestellwert

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Kontakt Katalog Filialen
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
0,00 €
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0

Baby-Pflegeprodukte

(28 Artikel)

Topseller

Meine zuletzt angesehenen Artikel

Mehr anzeigen
Nach Preis filtern

Babypflege einfach gemacht mit den richtigen Baby-Pflegeprodukten

Bei dem Thema Babypflege gibt es viele verschiedene Ansichten was richtig und was falsch ist. Somit kommen bei Eltern oft viele Fragen auf: „Wie pflege ich mein Baby am besten?“, „Wie oft soll ich mein Liebling waschen?“, „Welche Babypflegeprodukte brauche ich wirklich für die richtige Babypflege?“. Allgemein lässt sich sagen: Weniger ist mehr. Besonders, wenn es um die Pflege geht, solltest Du auf zu viele verschiedene Produkte verzichten. Die Haut Deines Babys ist wesentlich dünner als Deine Haut und enthält auch mehr Wasser, wodurch sie sehr empfindlich ist. Somit sind nicht alle Cremes und Lotionen, die für Deine Haut gut sind auch für die Haut Deines Lieblings gut. Aber welche Baby-Pflegeprodukte sind sinnvoll und unerlässlich für jeden Familienhaushalt?

Welche Baby-Pflegeprodukte brauche ich daheim?

Babys lieben es zu baden. Es reicht jedoch, wenn Du Dein Kleines 1-2 Mal pro Woche in der Badewanne badest. Wichtig ist, wenn Du Badezusätze verwendest, sollten diese keine Konservierungs- und Duftstoffe enthalten. Nach dem Baden kannst Du Dein Liebling mit einer milden Babylotion eincremen. Auch hier ist es wichtig, dass keine Konservierungsmittel, Paraffine und Co. enthalten sind. Bei kälteren Temperaturen kannst Du die Hände und das Gesicht auch öfters eincremen. Hier eignen sich besonders gut die Wind- und Wettercremes, die ein guter Schutz gegen das Auskühlen sind und dafür sorgen, dass die Haut nicht austrocknet. Beim Haarewaschen reicht normalerweise klares Wasser. Möchtest Du ein Shampoo verwenden, solltest Du ein spezielles Babyshampoo nehmen. Diese enthalten besonders sanfte Waschsubstanzen, die in den Augen nicht brennen. Um die Haare zu kämmen eignet sich eine Baby-Haarbürste besonders gut. Die weichen Borsten sind angenehm für Dein Kleines und haben auch keine spitzen Zacken.

Was gehört noch alles zur Babypflege?

  • Nagelpflege: Die Fingernägel Deines Lieblings solltest Du regelmäßig schneiden, da mit zu langen Nägeln Dein Baby sich selber kratzen kann. Verwende zum Schneiden eine Baby-Nagelschere. Durch ihre abgerundeten Spitzen wird beim Schneiden niemand verletzt.
  • Zähne: Sobald die ersten Zähnchen durchbrechen, ist es wichtig, dass Du mit der Zahnpflege Deines Lieblings beginnst. Am Anfang reicht es, wenn Du die Zähne nur mit einer Kinderzahnbürste reinigst. Zahncreme sollest Du erst benutzen, wenn Dein Baby sie auch ausspucken kann.
  • Nase: Zur Reinigung der Nase kannst Du einen Nasensauger verwenden. Diese gibt es als Pumpball, den man eindrücken, in dem Nasenloch vorsichtig ansetzen und dann langsam den Druck lösen muss. Eine andere Variante ist ein elektronischer Nasensauger, der einfach durch Knopfdruck aktiviert wird.
  • Massage: Um Deinem Liebling etwas Gutes zu tun, kannst Du es mit etwas Massageöl und sanften Druck über den Körper streichen. Er wird sich dabei entspannen und sich wohl fühlen.
Diese Website setzt Cookies auf Deinem Endgerät. Erfahre mehr über Cookies und die von unserer Website erhobenen Daten in unserer Datenschutzrichtlinie. Hier erhältst Du auch Informationen darüber, wie Du die Cookie-Einstellungen ändern kannst. Wenn Du fortfährst oder auf "Akzeptieren" klickst, willigst Du in unsere Nutzung von Cookies im Einklang mit unserer Datenschutzrichtlinie ein.