Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Kontakt Katalog Filiale
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0

Fieberthermometer für Baby & Kind

(16 Artikel)
zurück
Seite 1 von 1
nächste

Verlässliche Fieberthermometer für Babys und Kleinkinder

Die Nase läuft, der Hals kratzt und der Kopf tut weh. Mal wieder kündigt sich eine Erkältung an. Kleinkinder werden wesentlich häufiger krank als Erwachsene, bis zu zehn Mal im Jahr müssen sie das Bett hüten. Der Grund ist leider ziemlich einfach: Das Immunsystem ist noch nicht ausgereift und wird mit jedem Infekt trainiert. Die meisten Kinderkrankheiten bringen Fieber mit sich. Jede Mama und jeder Papa legt da wohl instinktiv die Hand auf die Stirn, um die Temperatur zu prüfen. Doch das reicht leider nicht aus. Ein gutes Fieberthermometer, das sich für ein Baby eignet, stellt ein wichtiges Hilfsmittel dar, damit die Eltern schnell und angemessen reagieren können. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen es nur das Quecksilber-Fieberthermometer gab, das leicht zu Bruch ging und die Temperatur nicht exakt anzeigte. Heute eröffnet sich Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten, wenn nach einem guten Fieberthermometer für das Baby gesucht wird. Es gibt Ohr-Thermometer für Babys, Schnuller-Thermometer, Thermometer zur Temperaturmessung im Mund, an der Stirn, in der Achselhöhle und im Po. Die Anzeige erfolgt digital über ein kleines Mini-Display das sich auf dem Fieberthermometer befindet. Zuverlässig sind alle Varianten, es kommt vor allem darauf an, welches Fieberthermometer dem Baby am meisten zusagt. baby-walz hat messgenaue Baby-Fieberthermometer im Sortiment, die durch einfache Bedienung überzeugen und verlässliche Begleiter sind, wenn die Bäckchen mal wieder glühen und die Augen glänzen. Hier zeigen wir auf, welche Messmöglichkeiten sich für Kinder eignen:

  • Messung im Mund: Für das Fiebermessen im Mund empfiehlt sich ein einfaches digitales Fieberthermometer. Es wird in den Mund genommen, die Spitze sollte sich dabei unter der rechten oder linken Zungenseite befinden. Nun heißt es Mund zu und warten, denn es dauert in der Regel etwa zwei Minuten, bis die Temperatur angezeigt wird. Ein Piepsen signalisiert, wenn die Höchsttemperatur erreicht ist. Durch die flexiblen Gummispitzen eignen sich die Modelle besonders gut für Kinder. Auch wenn es mal einen Biss darauf gibt, gehen sie nicht kaputt. Das digitale Fieberthermometer kann vor allem als Kinder-Fieberthermometer eingesetzt werden, wenn die Kinder den Zweck der Untersuchung schon verstehen können - ein Baby wird das Fieberthermometer nicht so lange in seinem Mund haben wollen. Bei Babys bietet sich das Schnuller-Fieberthermometer optimal an: Es unterscheidet sich optisch nicht von einem einfachen, dem Baby bekannten Schnuller. Der einzige Unterschied besteht in der integrierten Messeinheit. Dieses Fieberthermometer wird für etwa fünf Minuten im Mund behalten, bis ein Ergebnis ablesbar ist.
  • Messung im Ohr: Eine der beliebtesten Methoden für die Temperaturmessung stellt das Ohrthermometer für Babys dar. Es arbeitet schnell und unkompliziert und bedeutet für kleine Kinder und Babys keinerlei Stress. Die Temperatur kann sogar im Schlaf gemessen werden. Damit möglichst genaue Ergebnisse erzielt werden, sollte auf die richtige Technik geachtet werden. Einfach eine neue Schutzkappe auf den vorderen Teil des Thermometers setzen, dann die Ohrmuschel des Kindes ein wenig nach hinten und oben ziehen - so wird der Gehörgang gestreckt und das Fieberthermometer kann besser im Ohr platziert werden. Nun das Thermometer so weit wie möglich ins Ohr einführen und die Start-Taste drücken. Bereits nach wenigen Sekunden ertönt ein akustisches Signal und die Temperatur kann auf dem Display abgelesen werden.
  • Messung an der Stirn/Schläfe: Hier wird die Temperatur über die Schläfenvene gemessen. Auch diese Art der Messung ist nicht nur in der Handhabung sehr einfach, sondern auch besonders angenehm für das Kind und kann auch während des Schlafens durchgeführt werden. Der Sensor des Fieberthermometers wird einfach auf Babys Schläfe gelegt oder auf der Haut über die Stirn geführt. In wenigen Sekunden wird das Ergebnis auf der LCD-Anzeige zu sehen sein. Diese Methode kann schon ab dem Säuglingsalter durchführt werden, ohne dass die Kinder dadurch erschreckt wird.

So kann dem Baby die Angst vor dem Thermometer genommen werden

Jedes Baby steht einem Fieberthermometer anfangs skeptisch gegenüber und reagiert vielleicht sogar ängstlich, wenn es das unbekannte Objekt näherkommen sieht. Das Baby kann beruhigt werde indem während des Fiebermessens sanft mit ihm geredet wird, auch streicheln beruhigt das Baby. Auf diese Weise begreift es, dass alles gut ist und Mama oder Papa bei ihm sind. Einem Kleinkind kann erklärt werden was getan wird und was der Sinn und Zweck sind. Kleine Geschichten lenken Kinder ab und sie werden gar nicht bemerken, wie schnell die Untersuchung mit dem Kinder-Fieberthermometer vorbei ist.

Kindergerechte Fieberthermometer bei baby-walz

Bei baby-walz befinden sich zuverlässige Kinder-Fieberthermometer im Online Shop. Mit diesen Thermometern kann die Temperatur der Kinder schnell und zuverlässig gemessen werden. Ob im Ohr, im Mund oder an der Stirn - es kommt ganz darauf an, mit welcher Methode das jeweilige Baby sich am wohlsten fühlt. Mit einigen Modellen lässt sich neben der Körpertemperatur auch die Raumtemperatur oder die Temperatur der Babynahrung und Badewassers messen. Einfach in unserem Onlineshop stöbern und das passende Modell bestellen.