Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Kontakt Katalog Filiale
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0

Puzzleteppich

(39 Artikel)
zurück
Seite 1 von 1
nächste

Ein Puzzleteppich für spielerisches Lernen und mehr

Ein Puzzleteppich bietet bereits für Kinder im Babyalter die Möglichkeit, spielerisch zu lernen. Und zwar nicht nur, welche Teile zusammenpassen und welche nicht. Mit Puzzleteppichen können Kleinkinder schon in Kontakt mit Zahlen und Buchstaben kommen. Aber noch viel mehr Einsatzmöglichkeiten sind mit Puzzleteppichen denkbar.

Was ist ein Puzzleteppich?

Aber zunächst stellen wir uns erstmal die Frage, was ein Puzzleteppich überhaupt ist? Hin und wieder werden sie auch als Puzzlematte bezeichnet. Nicht zu verwechseln, sind sie übrigens mit großflächigen und ausrollbaren Unterlagen, die man für Puzzle verwendet, um die kleinen Teile nicht überall rumkullern zu haben.

Puzzleteppiche bestehen in der Regel aus einer Art Schaumstoff, der für Kinder natürlich ungefährlich ist, selbst wenn er mal im Mund landet. Aus dem festen Material sind 30 Teile und mehr so ausgeformt, dass sie am Ende zusammenpassen und ein großes Bild oder ein anderes Motiv ergeben. Kurz gesagt: Ein Puzzleteppich ist quasi ein Puzzle im XXL-Format.

Spielerisches Lernen mit dem Puzzleteppich

Varianten von Puzzleteppichen gibt es so viele wie Sand am Meer. Die beliebtesten sind nach wie vor die, bei denen das Motiv das Alphabet oder die Zahlen von eins bis zehn ergeben. Denn so lässt sich beim Puzzlen spielerisch lernen. Bei einigen Puzzleteppichen ist es sogar möglich, durch Herumprobieren verschiedene Wörter zu bilden. Dabei kommt der Lerneffekt auch nicht durch einen Druck von außen, sondern direkt aus dem Spiel heraus. Leichtfüßiger, einfacher und eben spielerischer können die ganz Kleinen heute wohl kaum in Berührung mit Worten und Zahlen kommen.

Aber natürlich gibt es auch Puzzleteppiche mit Motiven, die zusammengesetzt einen riesigen Teppich zum Spielen ergeben, wo mit Matchbox-Autos um die Wette gefahren werden kann. Für die Prinzessinnen gibt es sogar Puzzlematten mit Sternen drauf. Außerdem gibt es beliebte Motive aus den Filmen von Disney oder Bilder von Superhelden.

Puzzleteppich: Wie können sie noch genutzt werden?

Einige der Teppiche sind derart flexibel, dass sie auch für völlig andere Nutzungen in Frage kommen. Einige Puzzleteppiche lassen sich auch so zusammensetzen, dass am Ende eine richtige Höhle steht, in die sich die Kleinen zurückziehen können. Und die kleine Prinzessin nimmt sich eine Decke mit hinein und schlummert unter den Sternen.

Die meisten Modelle sind auch so konzipiert, dass sie leicht sauber gemacht werden können. Es schadet ihnen also nicht, wenn Du sie mit in den Garten nimmst, damit die Kinder im Frühling oder im Sommer auch draußen damit spielen können. Und wenn die Sonne zu stark scheint, können sie sich aus den Teilen ja immer noch eine Höhle bauen, in die sie sich verkriechen können. Am Nachmittag oder Abend werden die Teile einfach eingesammelt und kurz mit einem Schwamm und warmem Wasser abgewischt und fertig.

Puzzleteppiche gibt es in unzähligen Varianten. Mit ihnen kann Dein Kind spielerisch lernen, begreifen und entdecken, was es heißt zu puzzlen. Die unterschiedlichen Motive und Einsatzmöglichkeiten machen sie zu einem perfekten Begleiter Deines Kindes im Kinderzimmer. Den Du bald nicht mehr missen möchtest. Oder eben sogar im Garten. Oder auf Reisen, wenn Du im Hotelzimmer eine Beschäftigung suchst.