Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Filiale
0

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0
zurück
Seite 1 von 2
nächste

Der passende Regenschutz für den Kinderwagen – effektiver Nässeschutz für unterwegs

Wenn Sie mit Ihren Kleinen unterwegs sind, sollten Sie immer einen passenden Regenschutz dabei haben. Je nach Fortbewegungsmittel gibt es unterschiedliche Arten der schützenden Planen: Ganz gleich ob Kinderwagen-Regenschutz oder einen Regenschutz für den Kinderfahrradsitz – packen Sie ihn besonders bei längeren Touren immer mit ein. Entscheidend ist, dass der Kinderwagen oder das Fahrrad mit dem Regenschutz so abgedeckt ist, dass der kleine Passagier <b>optimal vor Nässe geschützt</b> ist. Was den Regenschutz für Kinderwagen angeht, ist es wichtig, auf die optimale Passform zu achten: Den passenden Schutz für Buggys und herkömmliche Kinderwagen gibt es in auf den jeweiligen Wagentyp zugeschnittenen Formen. Außerdem sollte sich der Regenschutz schnell entfalten, kompakt zusammenfalten und passgenau auf dem Kinderwagen anbringen lassen. Wichtig ist außerdem, dass er transparent ist und dem Baby so die ungehinderte Sicht nach draußen ermöglicht. Und weil der Regenschutz für den Kinderwagen üblicherweise nicht aus einem Stück gefertigt ist, müssen die Nahtstellen auch bei sehr starkem Regen absolut wasserdicht sein. Schließlich soll Ihr Baby nicht trotz Plane nass werden.

 

Ein wichtiges Thema im Zusammenhang mit Kunststoffen, die in der Umgebung von Kleinkindern zum Einsatz kommen, sind sogenannte Weichmacher. Weil die Beimischung mancher Arten sich schädlich auf die Gesundheit Ihres Kindes auswirken kann, sollten Sie auch beim Kauf eines passenden Regenschutzes auf weichmacherfreie Kunststoffe achten. Darüber hinaus sollten bei einem geschlossenen Kinderwagen-Regenschutz die Belüftungslöcher bzw. Belüftungsschlitze so angebracht sei, dass jederzeit eine optimale Luftzirkulation gewährleistet ist.

Kinderwagen-Regenschutz: die optimale Vorbeugung gegen Erkältung und Unterkühlung

Es muss kein Wolkenbruch sein, auch ein kleiner Schauer kann ohne Regenschutz schnell zur Unterkühlung Ihres Babys führen, besonders wenn es draußen auch noch ungemütlich kalt ist. Das hat vor allem mit dem schwächeren Immunsystem von Kleinkindern zu tun. Nur 60 Prozent seiner späteren Gesamtstärke erreicht das körpereigene Abwehrsystem von Babys in den ersten Monaten. Umso wichtiger ist es, Erkältungen effektiv vorzubeugen. Wichtigste Grundlage für den Erkältungsschutz ist die Kleidung: Ziehen Sie Ihr Baby je nach Wetterlage richtig an, nicht zu warm im Sommer und nicht zu kalt in Hebst und Winter. Gleiches gilt für den Kinderwagen: Weder frieren noch schwitzen sollen die kleinen Passagiere beim Ausflug ins Freie. Hier kommt auch der Regenschutz für den Kinderwagen ins Spiel, genauso wie der Regenschutz für den Fahrrad Kindersitz: Am besten nehmen Sie den Regenschutz immer mit, sodass Sie ihn im Notfall schnell am Kinderwagen bzw. am Fahrradsitz montieren können. Ihr Baby wird es Ihnen schon deshalb danken, weil für Säuglinge ein Schnupfen besonders wegen der überwiegenden Mundatmung unangenehm ist.

Achten Sie beim Kauf eines Regenschutzes auf die Details

Das Hauptkriterium beim Kauf eines Kinderwagen-Regenschutzes bzw. beim Regenschutz für den Kinderfahrradsitz ist die passende Größe. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Formen benötigen Buggys, Kinderwagen oder Kombikinderwagen einen spezifischen Regenschutz, der den Kinderwagen einerseits eng umschließt und eine optimale Sicht in den Kinderwagen hinein ermöglicht, andererseits die Räder ausspart und die Fahrt in keiner Weise beeinträchtigt. Den Kinderwagen-Regenschutz gibt es sowohl von den Herstellern der entsprechenden Kinderwagen als auch von Zweitherstellern. So schlicht der Zweck eines Regenschutzes auch sein mag, so unterscheiden sich einige Regenschutz-Varianten doch deutlich in Ihrer jeweiligen Machart. Befestigen können Sie den Regenschutz für den Kinderwagen z. B. mit Gummizug, Klett- oder Reißverschluss. Achten Sie auf die entsprechenden Angaben bei den Produktbeschreibungen. Kleinere Details fallen erst auf, wenn sie fehlen: Wenn Sie bei schlechtem Wetter unterwegs sind und den Regenschutz für den Kinderwagen bereits fest angebracht haben, ermöglicht bei einigen Modellen eine Schutzklappe einen schnellen und einfachen Durchgriff in in den Wagen. Ein Sicherheitsfeature, das besonders wichtig wird, wenn Sie öfter abends mit dem Kinderwagen noch einen Spaziergang unternehmen, sind rundumlaufende Reflektoren. Damit sind Sie auch bei Dunkelheit und nasskaltem Wetter im Straßenverkehr gut sichtbar unterwegs.

Sind Sie mit Baby und Kinderwagen beim Einkaufen oder transportieren Sie die Wickeltasche gern in dem Korb unterhalb des Kinderwagens, ist ein speziell für diesen Bereich konzipierter Regenschutz besonders praktisch. So bleiben Ihre Einkäufe oder was Sie auch immer dort transportieren trocken und vor Schmutz und Spritzwasser geschützt. Den Regenschutz transportieren Sie zusammengefaltet in einer der Gepäcktaschen des Kinderwagens. Auch ein Regenschutz für den Kinderfahrradsitz lässt sich dank seiner kompakten Abmessungen in gefaltetem Zustand leicht verstauen. Sobald die ersten Tropfen zu spüren sind oder wenn der Himmel das kühle Nass von oben schon vorher ankündigt, können Sie den Regenschutz im Handumdrehen entfalten und fest an Kinderwagen bzw. Fahrrad anbringen.

Bei baby-walz bekommen Sie den passenden Regenschutz für Ihren Kinderwagen. Für Ihren Kinderwagen oder Buggy von Mclaren, hauck, Maxi-Cosi oder vielen anderen Marken finden Sie hier garantiert die passenden Abdeckungen.