Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Katalog vorbestellen

Newsletter anmelden

Filiale
Menü
0

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0
zurück
Seite 1 von 1
nächste

Der wärmende, bequeme Umstandsmantel

Die Umstandsmode für den Winter muss vor Kälte schützen und sollte außerdem perfekt passen. Bei einem Umstandsmantel kann die werdende Mutter sicher sein, dass dieser genügend Freiraum bietet. Gleichzeitig überzeugt diese wärmende Umstandsmode durch eine schöne Optik.

Vor und nach der Schwangerschaft gut angezogen sein

Der Bauchumfang der werdenden Mutter wächst immer weiter: Da ist es wichtig, dass die Kleidung sie nicht einengt. Ein Umstandsmantel gehört deshalb in den kalten Monaten unbedingt dazu, denn der normale Mantel lässt sich nicht mehr schließen.

Wenn die Kinder dann da sind, braucht man diesen Umstandsmantel jedoch nicht wegzugeben: Oft sind sie so designt, dass sie sich nach Bedarf in der Taille verstellen lassen. So kann die Mama ihre Umstandsmode auch noch später tragen, wenn sie ihre frühere Figur wieder zurückerobert hat. Die Hersteller der Umstandsmode legen großen Wert auf die Beständigkeit und Vielseitigkeit ihrer Mäntel und Jacken. Das heißt, dass der Umstandsmantel auch noch nach der Schwangerschaft tragbar ist.

Wenn es richtig kalt wird

Bei kalten Temperaturen sollte der Umstandsmantel komplett zu schließen sein. Teilweise handelt es sich um Funktionsjacken und Kurzmäntel, die ein herausnehmbares Innenfutter haben. Wenn es im Herbst immer kälter wird, ist der Zeitpunkt gekommen, das Innenteil einzuknöpfen oder einzuzippen. Vorteilhaft ist außerdem ein Stehkragen, der den Hals vor Zugluft schützt. So friert die werdende Mama nicht und kann sich gegen die Winterkälte wappnen.

Wenn der Umstandsmantel oben weit genug geschnitten ist, bleibt sogar genügend Platz für das Kind im Babytragetuch. Hier werden Mama und Baby zusammen schön warm gehalten.

Der Umstandsmantel in verschiedenen Ausführungen

Typischerweise sind die Mäntel für die Schwangerschaft weit geschnitten, lassen sich jedoch mit einem Bindeband oder Riegeln etwas mehr auf Figur bringen. Sehr gefragt sind die folgenden Klassiker:

  • der wetterfeste Umstandsmantel mit Daunen,
  • der Funktionsmantel mit herausnehmbarem Innenfutter,
  • der elegante Wollmantel.

Teilweise verfügen diese variablen Damenmäntel über verstellbare oder abnehmbare Kapuzen, über einen speziellen Stehkragen mit zusätzlichem Verschluss und über intelligent gesetzte Taschen. Eine Raffung in der Körpermitte sorgt dafür, dass der Umstandsmantel nicht zu unförmig wirkt. Häufig wird der Reißverschluss in der Front noch durch Knöpfe gesichert: So kommt definitiv keine Kälte durch, auch wenn es eiskalt wird. Die Mama kommt also nicht ins Frieren, was sich auch auf die Gesundheit der Kinder auswirkt.

Schöne Mäntel für jeden Tag und für besondere Situationen

Ob es sich um einen klassischen Umstandsmantel im City-tauglichen Stil handelt oder um einen praktischen Outdoor-Mantel für die aktive Frau, die gerne spazieren geht, für jeden Tag gibt es die geeignete Umstandskleidung. Im Winter steht bei der Umstandsmode der Kälteschutz im Vordergrund. Dennoch soll auch hier das Design nicht vernachlässigt werden. Ein schöner Umstandsmantel gibt der Mutter ein gutes Gefühl. Bei Festlichkeiten darf es gerne ein etwas längerer Mantel im Wollmix sein, während im Alltag zumeist ein robuster und zweckmäßiger Umstandsmantel zum Einsatz kommt. Spezielle Tunnelzüge und andere Regulierungsmöglichkeiten machen den Mantel zu einem anpassungsfähigen Kleidungsstück, das mit dem Bauchumfang wächst. Oft gehört der Umstandsmantel noch Jahre später zu den Favoriten, wenn die Kinder bereits etwas älter sind.