Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Katalog Filiale
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0

Baby-Krabbelschuhe

(64 Artikel)
zurück
Seite 1 von 2
nächste

Krabbelschuhe: Babys Begleiter für den ersten großen Schritt

Babys Füße lieben die Freiheit - daher raten wir allen Eltern, lediglich Stoppersocken zu verwenden, wenn die Kleinsten nur robben oder krabbeln. Doch wenn die ersten Aufstehversuche folgen oder der kleine Schatz gar die ersten Schritte versucht, brauchen zarte Füßchen ein wenig Schutz. Dann ist die Zeit der Krabbelschuhe gekommen, die sich dem Fuß sanft anpassen.

Krabbelschuhe: Sanfter Schutz für kleine Füße

Krabbelschuhe besitzen keine feste Sohle, sie stützen auch weder Fuß noch Knöchel. Die Kleinen haben damit aber etwas am Fuß, das ein wenig wärmt - nicht jeder hat schließlich eine Fußbodenheizung zu Hause. Auch unterwegs sind die kleinen Krabbelschuh perfekt, sie schützen den Fuß vor dem Auskühlen. Die Sohle ist zudem dazu geeignet, den Fuß vor Steinchen und Abschürfungen zu schützen, wenn der Nachwuchs draußen im Garten seine ersten Schrittchen versucht.

Krabbelschuhe sind also die idealen Einsteigerschuhe und geben dem Kind die Chance, sich an die Fußbekleidung zu gewöhnen. Nach dem Krabbelschuh folgen Lauflernschuhe. Diese sind höher geschnitten als Krabbelschuhe und stützen damit ein wenig den Knöchel. Sie dürfen aber nicht so eng sein, dass sie das Fußgelenk in eine starre Richtung pressen. Für Eltern ist dies oftmals schwer erkennbar, daher sollten nur langjährig bewährte Schuhmarken an Babys Fuß dürfen. Natürlich in der passenden Größe, die per Fußmessgerät oder Schablone bestimmt werden kann. Lauflernschuhe sehen bereits wie Schuhe für größere Kinder aus, die Sohle ist stärker und schützt den Fuß optimal. Gleichzeitig sind Lauflernschuhe der Form des Fußes nachempfunden und engen ihn nicht ein. Dafür gibt es verschiedene Weiten - das WMS-Modell dürfte den meisten Eltern inzwischen bekannt sein. Gerade ein Kleinkind wird meist eher weite Krabbelschuhe - am besten aus Leder - benötigen, mit dem weiteren Wachstum werden die Füßchen allerdings in der Regel schmaler.

Krabbelschuhe in großer Auswahl bei Babywalz

Babywalz bietet Krabbelschuhe in riesiger Auswahl und in verschiedenen Größen. Dabei geben die Hersteller teilweise Schuhgrößen als Orientierung an, teilweise wird die normale Kleidergröße, die das Baby momentan hat, angenommen. Wer ganz genau wissen will, wie groß die Füße des Kindes derzeit sind, sollte eine Schablone anfertigen. Dafür muss das Kind auf einem Stück Pappe stehen und Mama oder Papa umranden den Fuß. Nun noch ausschneiden und fertig ist die Schablone, die in den Krabbelschuh oder in Lauflernschuhe gelegt werden kann. Leider hat so manches Kleinkind die Angewohnheit, beim Anprobieren der Lederpuschen die Zehen einzuziehen. Die berühmte Daumendrück-Technik zum Maßnehmen funktioniert also nur bedingt bis gar nicht. Da Krabbelschuhe aber meist aus Leder oder Stoff sind, lassen sich die kleinen Zehen gut erfühlen und in Kombination mit der Schablone ist die Schuhgröße leicht bestimmbar.

Lederpuschen oder Krabbelschuhe sind nicht nur für draußen gut geeignet, sondern können auch als Ersatz für Hausschuhe Anwendung finden. Sie haben den Vorteil, dass sie aufgrund des Leders sehr weich und anschmiegsam sind und die Füße und Zehen in ihrer Entwicklung nicht beengen oder beeinträchtigen. Jedes Kleinkind wird glücklich darüber sein, die ersten Laufversuche in Lederpuschen wagen zu können - diese Schuhvariante ist um einiges natürlich und lässt eine gesunde Fußentwicklung zu, wo festes Schuhwerk beengend wirkt.