Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Filiale
Menü
0

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0
zurück
Seite 1 von 2
nächste

Baby Lauflernschuhe: Gut zu Fuß bei den ersten Schritten

Eltern feiern die ersten Schritte ihres kleinen Schatzes wie ein Großereignis. So lange haben sie darauf gewartet, dass das Söhnchen oder das Töchterchen den Stuhl loslässt und frei gehend in die ausgestreckten Arme der Mama fällt. Diese ersten Schrittchen finden meist im Haus statt und sollten am besten barfuß oder in Socken stattfinden. Für die Gehversuche im Freien sind Baby Lauflernschuhe die beste Wahl.

Warum Baby Lauflernschuhe wählen?

Baby Lauflernschuhe renommierter Hersteller sind bis ins i-Tüpfelchen durchdacht. Sie geben dem Fuß ausreichend Halt, weil sie seitlich stützen und den Knöchelbereich schützen. Wer schon einmal kleine Kinder dabei beobachtet hat, wenn sie die ersten Schritte tun, kann sich sicherlich daran erinnern, wie wackelig das Kleine gewirkt hat. Gerade im Knöchelbereich ist eine kleine Unterstützung hilfreich, denn wenn Kinder draußen laufen, müssen sie nicht nur ihr Körpergewicht ausbalancieren. Sie müssen auch Unebenheiten des Bodens ausgleichen und schon ein größerer Kieselstein kann ausreichen, um das Gleichgewicht zu stören. Nicht wenige Kinder knicken sogar mit dem Fuß um, wenn sie auf unebenen Boden getreten sind. Baby Lauflernschuhe reichen bis an den Knöchel heran oder rahmen ihn sogar ein und geben damit genügend Halt.

Baby Lauflernschuhe müssen aber noch mehr können. Sie müssen eine Sohle haben, die gleichzeitig den Fuß vor Einwirkungen von außen schützt und dabei trotzdem weich genug ist, um die Abrollbewegung des Fußes nicht zu behindern.

Baby Lauflernschuhe müssen weit genug sein. Daher haben Superfit, Ricosta, Richter und weitere Kinderschuhhersteller das WMS-System ins Leben gerufen. Hier findet sich für jeden Fuß die passende Weite von schmal über mittel bis weit. Gerade Jungen haben häufig breitere Füße und einen hohen Spann. Daher sollten Eltern genau darauf achten, dass die Schuhe oder Lauflerner nicht nur in der Länge passen.

Baby Lauflernschuhe: Gut sollen sie aussehen

Baby Lauflernschuhe sollen aber noch mehr können als nur funktional sein. Sie sollen auch noch gut aussehen und schon im Alter von ca. zwei Jahren sind Jungen und Mädchen so weit, dass sie eine gute Vorstellung davon haben, ob die Schuhe gut aussehen oder nicht. Sie vergleichen die Modelle mit denen, die andere Kinder tragen, und möchten in den meisten Fällen ähnliche Lauflerner bekommen. Kinder sollten durchaus mitsprechen können und Lauflerner oder Schuhe für bestimmte Anlässe mit aussuchen dürfen. Allerdings haben natürlich immer die Eltern das letzte Wort, denn sie bestimmen zuerst über die Passgenauigkeit der Baby Lauflernschuhe. Als Faustregel gilt hier, dass die Schuhe oder Lauflerner etwa 12 mm länger als der längste Zeh sein sollten. Mithilfe einer Schablone lässt sich die benötigte Schuhgröße gut bestimmen.

Baby Lauflerner können aus Leder oder Tex-Materialien sein. Letztere sind wasserundurchlässig und atmungsaktiv und haben gegenüber Leder den Vorteil des geringeren Pflegeaufwands. Dafür ist Leder oft weicher und anschmiegsamer, was gerade für Baby Lauflernschuhe optimal ist. Allerdings haben nur wenige Hersteller Baby Lauflernschuhe aus Leder im Programm bzw. sind meist nicht alle Größen und Weiten aus diesem Material erhältlich.

Babywalz bietet eine große Auswahl an Baby Lauflernschuhen für Jungen und Mädchen, mit tollen Designs und zu günstigen Preisen. Stöbern lohnt sich!