Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Kein Mindestbestellwert

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Kontakt Katalog Filialen
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0

Babyphones

(20 Artikel)
zurück
Seite 1 von 1
nächste

Topseller

Meine zuletzt angesehenen Artikel

Mehr anzeigen

Wie funktioniert ein Babyphone?

Ein Babyphone besteht aus zwei Geräten – dem Sender und dem Empfänger. Der Sender wird in der Nähe des Babybetts aufgestellt, den mobilen Empfänger behältst Du. Macht Dein Baby Geräusche, fängt an zu weinen oder quatscht vor sich hin, dann wirst Du sofort alarmiert. So weißt Du immer, was Dein Kleines gerade macht, ohne selbst in Hörreichweite zu sein. Zahlreiche weitere Funktionen wie die Überwachung per Kamera oder Babyphones mit Bewegungsmelder ermöglichen eine sorglose Überwachung der Kleinen.

Was muss ich bei dem Kauf eines Babyphones alles beachten?

  • Reichweite: Vor dem Kauf solltest Du Dir überlegen, wo Du das Babyphone benötigst und wie weit die maximale Entfernung zwischen Dir und Deinem Kleinen sein wird. Dementsprechend solltest Du auf die Reichweite der einzelnen Modelle achten.
  • Kanalauswahl: Werden in Deiner Nähe mehrere Babyphones verwendet, kann es vorkommen, dass Dein Modell von einem anderen Gerät gestört wird. Deshalb ist es wichtig, dass es mehrere Kanäle gibt, zwischen denen Du wählen kannst.
  • Strahlungen: Babyphones haben oft eine hohe Strahlenbelastung. Die Modelle, die mit Akku oder Batterien betrieben werden, geben jedoch weniger Strahlung ab, als die Modelle, die permanent an dem Strom angeschlossen sind. Benötigst Du das Gerät nicht, solltest Du es ausschalten.
  • Abstand: Wegen den Strahlungen solltest Du das Babyphone nicht direkt neben das Babybett stellen. Einen Meter Abstand zu Deinem Liebling solltest Du mindestens einhalten.

Welche Zusatzfunktionen gibt es für Babyphones?

  • Kamera: Viele Modelle haben mittlerweile an dem Sender eine Kamera angebracht, die auf das Empfängergerät Liveaufnahme schicken kann. So hast Du immer einen Blick auf Dein Kleines und kannst Geräusche viel besser zuordnen. Durch die integrierte Nachtsichtfunktion kannst Du Deinen Schatz auch im Dunkeln stets im Auge behalten.
  • Gegensprechfunktion: Mit der Gegensprechfunktion kannst Du mit Deinem Baby über das Babyphone sprechen und ihm ein Gute-Nacht-Lied vorsingen, wenn es nicht schlafen kann.
  • Nachtlicht: Einige Babyphones haben ein integriertes Nachtlicht, die mit warmen Tönen und schönen Motiven Deinen Liebling beruhigen und dafür sorgen, dass es ruhig einschläft.
  • Bewegungsüberwachung: Manche Hersteller bieten eine Sensormatte an, die unter die Babymatratze gelegt werden kann. Sie registriert jede Bewegung und schlägt Alarm, wenn Dein Kleines sich längere Zeit nicht bewegt oder keine Atmung festgestellt wird.

Diese Website setzt Cookies auf Deinem Endgerät. Erfahre mehr über Cookies und die von unserer Website erhobenen Daten in unserer Datenschutzrichtlinie. Hier erhältst Du auch Informationen darüber, wie Du die Cookie-Einstellungen ändern kannst. Wenn Du fortfährst oder auf "Akzeptieren" klickst, willigst Du in unsere Nutzung von Cookies im Einklang mit unserer Datenschutzrichtlinie ein.