Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Kein Mindestbestellwert

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Kontakt Katalog Filialen
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0

Kindersicherung

(40 Artikel)
zurück
Seite 1 von 1
nächste

Topseller

Meine zuletzt angesehenen Artikel

Mehr anzeigen

Mit der Kindersicherung vor Unfällen im Haushalt schützen

Babys und Kleinkinder sind von Natur aus neugierig. Neue und unbekannte Dinge interessieren sie sehr. Kommen sie in das Krabbelalter möchten sie alles erkunden, was im Haus ist. Dazu gehören oft auch Orte und Gegenstände, die nicht für Deinen Liebling geeignet sind und für sie eine Gefahr darstellen. Und auch beim Herumtoben und Spielen kann Dein Kleines schnell hinfallen und sich verletzen. In diesem Alter haben Babys jedoch noch kein Gespür für potenzielle Gefahren. Deshalb ist es der Job der Eltern, die Wohnung so zu gestalten, dass keine Gefahr für den kleinen Schatz besteht. Hier können Kindersicherungen sehr gut helfen. Durch sie werden potenzielle Gefahrenstellen bestmöglich eliminiert und somit die Verletzungsgefahr für Dein Kleines minimiert. Denke aber immer daran, es kann trotz Kindersicherung immer etwas passieren. Deswegen solltest Du immer ein Auge auf Dein Kind haben.

Was sind die wichtigsten Kindersicherungen?

  • Steckdosenschutz: Steckdosen ziehen Kleinkinder magisch an, da sie oft auf Augenhöhe sind. Kinder wissen noch nicht, dass Steckdosen gefährlich für sie werden können und versuchen, Gegenstände in die runde Öffnung zu stecken. Mit einem Steckdosenschutz musst Du Dir keine Sorgen mehr machen, dass Dein kleiner Schatz einen Stromschlag bekommt.
  • Schubladensicherung: Kinder lieben es, Schubladen aufzumachen und die Gegenstände die darin liegen herauszuholen. Doch gerade in der Küche kann dies sehr gefährlich werden, da dort oft scharfe Messer in den Schubladen verstaut sind. Eine Kindersicherung für Schubladen sorgt dafür, dass Dein Liebling sie nicht aufmachen und sich nicht verletzen kann.
  • Ecken- und Kantenschutz: Beim Herumrennen kann es schnell mal vorkommen, dass Dein Kleines stolpert und hinfällt. Scharfe Ecken und Kanten, an Tischen und Fensterbrettern, könnten hier zu schweren Verletzungen führen. Die dazu gehörige Kindersicherung sorgt dafür, dass Ecken und Kanten gepolstert sind und das dagegen Rennen nicht allzu schmerzhaft ist.

Kindersicherung für die Schublade

Gerade in Küchen-Schubladen lauern oft Dinge, mit denen sich das Kind sehr schnell verletzen kann: Messer, Schere oder auch Gabeln - um nur einige zu nennen. Wer sein Kind davor schützen möchte, der kann sich schnell mit einer Kindersicherung für die Schublade behelfen. Denn so eine Kindersicherung für die Schublade ist schnell und vor allem problemlos angebracht. Die meisten Exemplare sind mit Klebepads ausgestattet, mit denen sich die Kindersicherung für die Schublade genauso anbringen lässt, wie man es in seinem Haushalt braucht. Die Klebepads sind mit einem speziellen und sanften Kleber ausgestattet, der das darunter liegende Möbelstück schont. Sobald die Kinder so groß sind lässt sich die Kindersicherung für die Schublade ohne Rückstände wieder entfernen.

Was kann ich noch machen, um mein Zuhause kindersicher zu machen?

Im Haus gibt es viele Stellen, die gefährlich für Dein Liebling werden können. Oft sieht man diese Gefahrenstellen aber nicht auf den ersten Blick. Um es davor zu hindern Gegenstände, die nicht für seine Hände bestimmt sind, aus dem Schrank herauszunehmen, solltest Du eine Kindersicherung an den Schränken anbringen. Diese kann Dein Kleines nicht selbstständig öffnen und kann somit auch keine gefährlichen Gegenstände herausnehmen. Auch Balkontüren und Fenster können gefährlich werden. Schnell wird Dein Kind verstehen, wie es die Türen aufbekommt. Um dies zu verhindern gibt es extra Griffe, die angebracht und abgeschlossen werden können. So hat Dein Liebling keine Chance, die Türe aufzumachen und gegebenenfalls hinaus zu klettern. Damit Dein Kleines seine Fingerchen nicht in der Tür einklemmen kann, solltest Du Türstopper an den Türen anbringen, die dafür sorgen, dass die Tür nicht komplett geschlossen werden kann.

Diese Website setzt Cookies auf Deinem Endgerät. Erfahre mehr über Cookies und die von unserer Website erhobenen Daten in unserer Datenschutzrichtlinie. Hier erhältst Du auch Informationen darüber, wie Du die Cookie-Einstellungen ändern kannst. Wenn Du fortfährst oder auf "Akzeptieren" klickst, willigst Du in unsere Nutzung von Cookies im Einklang mit unserer Datenschutzrichtlinie ein.