Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Kontakt Katalog Filialen
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0
To Dos vor der Geburt

Es gibt einige wichtige Punkte, die Du vor der Geburt bereits erledigt haben solltest. Zum einen, um Deine Nerven in den letzten Tagen der Schwangerschaft zu schonen, zum anderen brauchst Du einige Dinge bereits im Krankenhaus oder direkt danach.



Das Babyzimmer

Das vermutlich größte, aber auch schönste Projekt während der Schwangerschaft ist die Einrichtung des Babyzimmers. Hier kannst Du Deinem Nestbautrieb freien Lauf lassen und Dich mit süßer Deko und niedlichen Accessoires auf Dein Kleines freuen. Ein kleiner Tipp: Fang damit so früh wie möglich an, da Möbelaufbau usw. in den späteren Schwangerschaftswochen kein leichtes Unterfang ist.

Die wichtigsten Elemente für das Zimmer sind:

  • Babybett mit Himmel
  • Kleiderschrank oder Kommode
  • Stuhl zum bequemen Stillen
  • Wickeltisch mit Wickelauflage
  • Windeleimer
  • Schlafsack



Die Wickelkommode

Der wahrscheinlich wichtigste Ort im Zimmer – abgesehen vom Bettchen. Hier ein paar Must-haves:

  • Windeln (Wegwerfwindeln, passend für Neugeborene und/oder Stoffwindeln)
  • Mulltücher
  • Feuchttücher
  • Creme für den Windelbereich
  • Bodylotion, geeignet für empfindliche Babyhaut
  • weiche Babyhaarbürste
  • Nagelschere
  • Waschlappen
  • Badethermometer
  • Babyshampoo



Die Grundausstattung im Kleiderschrank

Du solltest vor der Geburt schon eine gewisse Grundausstattung an Babymode zu Hause bereit halten:

  • 12 (Wickel-)Bodys, je 6 in Gr. 50/56 und Gr. 62/68
  • 6 T-Shirts oder Pullover, je 3 in Gr. 50/56 und Gr. 62/68
  • 6 Strampler oder Hosen mit weichem Bund, je 3 in Gr. 50/56 und Gr. 62/68
  • 2 Mützchen in Gr. 35 und Gr. 37
  • 1 Paar Handschuhe für Outdoor und 1 Paar Kratzfäustlinge
  • je 3 Paar dünne und dicke Söckchen
  • 2-4 Schlafanzüge, je 2 in Gr. 50/56 und Gr. 62/68



Stillmode

Zusätzlich brauchst Du für Dich aber auch Mode, die Dir das Stillen erleichtert – viele Marken bieten Umstands- und Stillmode in einem an. So kannst Du bereits in der Schwangerschaft Stilloberteile tragen und bist bestens auf die Zeit nach der Geburt vorbereitet.



Unterwegs mit Baby

Damit Du mit Deinem Neugeborenen aus dem Krankenhaus sicher nach Hause fahren kannst, brauchst Du eine altersgerechte Babyschale. Achte beim Kauf der Babyschale auch darauf, dass sie in dein Auto und auf Deinen Kinderwagen passt. Falls Du eine Isofix-Basisstation nutzen möchtest, solltest Du ebenfalls vorher abklären, ob diese in Dein Auto und zu Deiner Babyschale passt. Eine Einschlagdecke für die Heimfahrt ist besonders im Winter wichtig.

Auch um den Kauf des Kinderwagens solltest Du Dich frühzeitig kümmern – einige Modelle haben eine Lieferzeit von bis zu 12 Wochen. Falls Du Dir noch kein spezielles Modell ausgesucht hast, kannst Du Dich hier durch unseren Kinderwagenberater klicken.

Falls Du Dir eine Babytrage oder ein Tragetuch wünschst, solltest Du vorab einen Termin bei einer ausgebildeten Trageberaterin wahrnehmen. Im Idealfall mit Papa und Baby nach der Geburt, da auch der Körperbau des Kleinen bei der Auswahl der richtigen Trage wichtig ist.

Eine Einschlagdecke ist perfekt, um Dein Kleines in der kühlen Jahreszeit kuschelig warm und sicher in Babyschale & Co. zu transportieren. Achte beim Kauf einer Einschlagdecke darauf, ob sie auch in Deinen Kindersitz passt – manche Decken haben Gurtschlitze für 3- oder 5-Punkt-Gurtsysteme, andere sind an kein bestimmtes Gurtsystem gebunden.



Offizielle Themen

In der Regel brauchst Du für die meisten Behördengänge die Geburtsurkunde Deines Babys – allerdings kannst Du Dir und Deinem Partner eine Menge Stress ersparen, wenn Ihr die wichtigen Unterlagen bereits vorab zu Hause habt und die größten Teile schon ausfüllt. Die wichtigsten Formulare sind:

  • Vaterschaftsanerkennung (beim Standesamt oder Jugendamt) – bei unverheirateten Paaren wichtig
  • Antrag auf Elternzeit (beim Arbeitgeber einzureichen)
  • Antrag auf Elterngeld und Kindergeld (bei der Familienkasse)

Diese Website setzt Cookies auf Deinem Endgerät. Erfahre mehr über Cookies und die von unserer Website erhobenen Daten in unserer Datenschutzrichtlinie. Hier erhältst Du auch Informationen darüber, wie Du die Cookie-Einstellungen ändern kannst. Wenn Du fortfährst oder auf "Akzeptieren" klickst, willigst Du in unsere Nutzung von Cookies im Einklang mit unserer Datenschutzrichtlinie ein.