Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Filiale
0

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0
zurück
Seite 1 von 1
nächste

Kinder lieben Polizei, Feuerwehr und Traktor. Diese drei Fahrzeugarten haben es den meisten Kleinen angetan und dürfen im Alltag nicht fehlen. Wie gut, dass es Tretfahrzeuge gibt, die diesen Fahrzeugarten nachempfunden sind und mit denen die Mädchen und Jungen den Bürgersteig oder das heimische Grundstück unsicher machen können – oder im Falle des Polizei- und Feuerwehrautos natürlich sicherer.

Tretfahrzeuge für mehr Bewegung

Fakt ist, dass sich viele Jungen und Mädchen im Alltag viel zu wenig bewegen. Tretfahrzeuge helfen dabei, wieder mehr Bewegung in den Alltag zu bringen. Sobald Ihr Kind in der Lage ist, allein in die Pedale zu treten und die Lenkung des Fahrzeugs zu bedienen, kann es den Weg zum Kindergarten oder den Spaziergang mit dem Trettraktor oder einem anderen Fahrzeug zurücklegen. Trainiert werden nicht nur die Muskeln, auch die Hand-Augen-Koordination wird verbessert. Sehen die Kinderchen ein Hindernis, müssen sie reagieren. Sie müssen ausweichen oder bremsen. Doch keine Angst, das Tempo, das Tretfahrzeuge erreichen, ist nicht besonders hoch. Daher passiert auch nichts, wenn das Hindernis leider nicht mehr umgangen werden kann und die Bremsung dadurch stattfindet, dass das Kind einfach auf das Hindernis auffährt. Ist der Unfall mit dem Trettraktor geschehen, können die Kleinen Polizei- oder Feuerwehrauto einsetzen und zur Hilfe eilen. Der verunglückte Traktor muss geborgen werden, wird untersucht und „repariert“. Schon kann die Fahrt weiter gehen! Selbst dann, wenn das Wetter schlecht ist, können Tretfahrzeuge für mehr Bewegung sorgen. Denn ein Nachwuchsbauer muss mit seinem Traktor und Anhänger auch bei schlechtem Wetter auf sein Feld, auch wenn dieses nur ein Stück Gras auf dem eigenen Grundstück ist oder sich am Wegesrand befindet. Mit der richtigen Regenkleidung – übrigens ebenfalls hier bei Babywalz erhältlich – ist das kein Problem und die Kleinen bekommen trotz des Wetters frische Luft, Bewegung und ein sehr gutes Training für das Immunsystem.

Ab wann sind Tretfahrzeuge geeignet?

Tretfahrzeuge kommen dann zum Einsatz, wenn Ihr Kind allein in die Pedale treten kann. Andernfalls braucht es noch ein wenig Hilfe und muss geschoben werden. Allgemein kann davon ausgegangen werden, dass die Nachwuchsfahrer rund zwei Jahre alt sein sollten, ehe die Tretfahrzeuge wirklich sinnvoll genutzt werden können. Soll die Fahrt dann auch noch mit dem Anhänger losgehen, sind vier Jahre als Startalter empfehlenswert. Beobachten Sie Ihr Kind und Sie werden leicht feststellen, wann es soweit ist. Da das Fahren der Tretfahrzeuge ein wenig schwerer ist, sollten Sie mit einem Dreirad starten. Hier gibt es diverse Modelle, die per Schubstange von Ihnen geschoben werden können. Nach und nach fangen die Kinder an, selbst zu treten. Sind sie dazu in der Lage und können sie auch noch eigenständig lenken, ist die Zeit für eigene Tretfahrzeuge gekommen. Finden Sie bei uns im Onlineshop verschiedene Modelle dieser Tretfahrzeuge und überraschen Sie Ihr Kind mit Unimog, Traktor und zugehörigem Anhänger. Unser Tipp: Beschenken Sie auch die Geschwisterkinder mit einem solchen Fahrzeug, denn es lassen sich gemeinsam tolle Spiele erfinden, große Rennen fahren und es kann sämtliches Zubehör für das Picknick transportiert werden, wenn mehrere Fahrzeuge zur Verfügung stehen. Notfalls kann sogar das kleine Geschwisterchen im Traktoranhänger mitfahren, wenn die kleinen Beinchen beim Spaziergang erschöpft sind.