Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Filiale
0

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0
zurück
Seite 1 von 1
nächste

Fast allen Eltern ist inzwischen bekannt, dass ein Baby im Schlafsack am besten aufgehoben ist, wenn es ins Bettchen gehen soll. Hier kann es strampeln und sich bewegen, nichts verrutscht oder lässt kalte Luft an Babys Körper. Sie können mit dem Schlafsack Baby und Kleinkind bis zum Alter von etwa drei Jahren sicher und warm träumen lassen.

Schlafsack Baby: Bequem und kuschelig

Wenn Sie mit dem Schlafsack Baby oder Kleinkind zur Ruhe legen, können Sie sicher sein, dass das Kleine warm eingepackt ist. Eine Decke könnte verrutschen, denn Kinder sind überaus aktive Schläfer. Sie drehen sich in der Nacht mehrmals von einer Seite auf die andere, schlafen auf dem Bauch oder auf dem Rücken, teilweise drehen sie sich sogar so, dass sie verkehrt herum im Bett liegen. Damit die Kleinsten dann nicht auskühlen oder sich gar erkälten, wäre eine Rundum-Überwachung nötig, damit sie jederzeit wieder zugedeckt werden können. Schlafsäcke sind genau so eine Rundum-Überwachung, stellen sie doch sicher, dass das Kleine jederzeit gut zugedeckt ist. Dazu kommt natürlich der Sicherheitsaspekt. Mit dem Schlafsack Baby und Kleinkind zur Ruhe zu legen, heißt, dass es weitaus sicherer schläft. Die Decke kann über das Köpfchen rutschen und die Atmung behindern. Dies ist sehr gefährlich, wie Schlafforscher bei Kindern bereits beobachten konnten. Schlafsäcke von Alvi oder Sterntaler bringen eine so gute Passform mit, dass Ihr Kleines wirklich sicher schlafen kann. Denn die Kopfausschnitte sind zwar groß genug, damit am Hals des Kindes nichts drücken kann, sie sind aber andererseits auch so klein, dass das Baby nicht hineinrutschen kann.

Mit dem Schlafsack Baby und Kleinkind Halt geben

Sie können mit dem Schlafsack Baby und Kleinkind sogar ein Gefühl von Halt und Sicherheit vermitteln. Der Babyschlafsack lässt zwar die Bewegung des Kindes zu, stellt aber immer eine gewisse Art der äußeren Begrenzung dar. Das Kleine kann strampeln und sich drehen, wird aber stets merken, dass dort etwas ist, was es eingrenzt und schützt. Es wird sich ein bisschen fühlen wie in Mamas Arm. Achten Sie darauf, dass der Schlafsack Baby und Kind nicht drückt, dass kein Reißverschluss die empfindliche Haut einklemmen kann und dass die Form ideal ist. Dies ist bei einem Babyschlafsack von Alvi oder Sterntaler in jedem Fall gegeben, auch Odenwälder bietet sehr gut durchdachte Schlafsäcke an. Die an eine Birne erinnernde Form ermöglicht das ungehinderte Strampeln des Kindes. Packen Sie im Schlafsack Baby und Kind der Jahreszeit entsprechend ein: Wählen Sie im Sommer ein dünnes Modell, das vor Zugluft und Auskühlen schützt, und setzen Sie im Winter eher auf die dickere Variante. So hält der Schlafsack Baby und Kleinkind warm, ohne dass eine Überhitzung des Kindes droht. Ideal sind auch Kombi-Schlafsäcke, die je nach Temperatur allein oder gemeinsam verwendet werden können oder bei denen die Ärmel abnehmbar sind. Sie passen somit die Schlafkleidung des Kindes immer den aktuellen Gegebenheiten an und können mit dem Schlafsack Baby und Kleinkind wunderbar weich, warm und geborgen ruhen lassen. Für einen fitten Start in den nächsten Tag!