Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Service Hotline 07524 / 703-307

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Filiale
0

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0
zurück
Seite 1 von 2
nächste
Entdecke auch:

Maximo

Wintermützen: Must-have in der kalten Jahreszeit

Frische Luft ist das ganze Jahr über wichtig für die Gesundheit von Babys und Kindern. Aber nasskaltes Wetter in Herbst und Winter lädt nicht immer zum langen Verweilen im Freien ein. Wenn Sie mit Ihren Kleinen in der kalten Jahreszeit dennoch rausgehen wollen, müssen die Kinder gut gegen Kälte geschützt sein. Neben warmen Schuhen, gefütterten Hosen und besonders dicken Jacken bieten Wintermützen und die dazugehörigen Schals und Handschuhe einen optimalen Schutz gegen Kälte. Für das Toben im Schnee sollte ihr kleiner Liebling bestens vorbereitet sein.

Neben einem hübschen Aussehen der Wintermütze sind ihre Passform und Materialbeschaffenheit besonders wichtig. Immerhin sollen sich Babys und Kinder damit wohlfühlen. Gerade die Haut von Kleinkindern ist sehr empfindlich. Da Kindermützen für den Winter eng am Kopf anliegen, können kratzende Materialien und ein geringer Tragekomfort als besonders störend empfunden werden. Beim Kauf auf Qualität zu achten, lohnt sich. Mit der richtigen Kaufentscheidung helfen Sie Ihrem Kind, die kalte Jahreszeit von ihrer schönsten Seite zu erleben.

Wintermützen – verschiedene Formen für unterschiedliche Bedürfnisse

Kinder lieben das Spielen im Schnee. Schlittenfahren und Schneemannbauen gehören zu den Lieblingsbeschäftigungen von Groß und Klein im Winter. Damit es dabei nicht zu kalten Ohren kommt, haben Eltern und Kinder die Wahl zwischen unterschiedlichen Formen von Wintermützen. Besonders beliebt sind Schlupfmützen. Sie bieten einen ausgezeichneten Rundumschutz und können nicht verrutschen. Diese Art der Kopfbedeckung schützt den gesamten Kopfbereich – Ohren und Hals eingeschlossen. Die auch als Sturmhaube, Schlauch- und Schalmütze bekannten Kindermützen sind bei Eltern wegen ihre Praktikabilität besonders beliebt. Mit Schlupfmützen gehören verrutschende Schals und freiliegende Ohren der Vergangenheit an. Es gibt sie in unterschiedlichen Materialausführungen für Herbst und Winter. Leichtes Baumwoll- oder Fleecematerial ist perfekt für die Übergangszeit, während Strickmodelle mit Fütterung an besonders kalten Tagen hervorragend wärmen.

Wem nicht der Sinn nach so einem Allrounder steht, der wird im umfangreichen Angebot der Modemarken sicherlich ein Wintermützen-Modell nach seinen Vorstellungen finden. Egal, ob sich Eltern für eine klassische Bommelmütze oder ein Stirnband entscheiden: Bei allen Kindermützen für den Winter sollten sie darauf achten, dass die Ohren optimal gewärmt werden. Dieser Bereich des Kopfes ist bei Kälte besonders empfindlich. Viele Modelle verfügen aus diesem Grund über wärmende Ohrenklappen, die die Ohren besonders gut gegen Kälte schützen. Gerade bei einer Wintermütze ist es wichtig, dass sie angenehm und bestmöglich am Kopf anliegt. Zum einen fühlen sich Kinder dann mit ihr hundertprozentig wohl, zum anderen spendet sie so am besten Wärme. Für die richtige Größe sollten Sie den Kopfumfang ihres Kindes messen. Dafür legen Sie ein Maßband in Stirnhöhe oberhalb der Augenbraunen um den Kopf. Wenn Sie kein Maßband zur Hand haben, können Sie auch eine Schnur oder ähnliches benutzen. Nach dem Messen legen Sie dann einen Zollstock an das Band. Die Größe von Wintermützen wird vor allem bei Babymode immer als Kopfumfangmaß angegeben.

Die Dicke und die Fütterung der Wintermütze sollten je nach Kältegrad gewählt werden. Ein Modell aus Baumwolle oder leichtem Fleecematerial eignet sich für kühlere Herbsttage, während es für extrem kalte Tage Wintermützen mit dicker Plüschfütterung oder Fellbesatz gibt. Je nach Modell und Marke werden die unterschiedlichsten Materialien verwendet: Von Schurwolle über Baumwolle bis zur Kunstfaser kommt alles zum Einsatz, was warm hält. Neben der Beschaffenheit der Materialien sollten Eltern auf eine hochwertige Verarbeitung achten, damit ihre Kinder noch lange Zeit Freude an der Mütze haben.

Bei einer Baby Wintermütze sollten Sie vor allem auf das Vorhandensein von Bindebändchen achten. Die Kleinen streifen sich nicht nur gerne das Mützchen vom Kopf, sie können diese nach dem Verrutschen auch nicht selbstständig wieder richten. Die Bändchen, die unter dem Kinn zusammengebunden werden, verhindern dies. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann bei der Wintermütze für das Baby aber genauso gut eine Schlupfmütze wählen. Diese Kopfbedeckung gibt es schon für die ganz Kleinen.

Farbkleckse im weißen Winter: Wintermützen bei baby-walz

Es ist egal, ob sie eine Baby Wintermütze oder ein Modell für ein älteres Kind suchen: Der Variantenreichtum wird Sie begeistern. Modelle in vielen unterschiedlichen Farbtönen finden Sie bei baby-walz genauso wie unifarbene. Streifen-, Punkt- und Norwegermuster genauso wie grobe Strickmodelle mit großer Bommel, die wohl nie aus der Mode kommen. An Mädchen-Wintermützen sind Applikationen in Form von Schleifen und Blumen häufig zu finden. Bei der Wintermütze für das Baby haben Modelle mit Tierohren und -gesichtern es zur Popularität gebracht. Sie lassen die süßen, runden Babygesichter noch niedlicher erscheinen.

Eine Wintermütze allein reicht nicht, um sich gegen die Kälte zu schützen. Im umfangreichen Sortiment von baby-walz finden Sie ebenso Schneeanzüge, Kinderstiefel und vieles mehr, das ausgezeichnet wärmt. Genießen Sie unsere Markenvielfalt zu familienfreundlichen Preisen und bestellen Sie alles bequem online, was Sie für einen bezaubernden Winter im Schnee mit Ihrer Familie brauchen.