Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Kein Mindestbestellwert

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Kontakt Katalog Filialen
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0

Wickel-Zubehör

(12 Artikel)

Meine zuletzt angesehenen Artikel

Mehr anzeigen

Baby wickeln: Was brauche ich dazu?

Nach der Geburt ist Wickeln eine der neuen Herausforderungen, die auf Eltern zukommt. Wusstest Du, dass Du Dein Baby im Durchschnitt 6.000 Mal die Windeln wechseln wirst bis es trocken ist? Diese Zeit ist für Dich und Deinen Liebling sehr wichtig. Dein Baby erfährt dadurch Nähe und Geborgenheit, und Du stärkst dabei die Mutter/Vater-Kind-Beziehung. Umso wichtiger ist es, dass Du Dein Baby an einem gut ausgestatteten Wickelplatz wickeln kannst. Dazu gehört u.a.:

  • ein rückenfreundlicher Wickeltisch
  • ein Windeleimer
  • Heizstrahler (vor allem im Winter)
  • Feuchttücher oder etwas Wasser und ein Waschlappen
  • eine bequeme Wickelauflage
  • ein großer Vorrat an Windeln
  • frische Wechselkleidung
  • Babycreme oder eine Zinksalbe (für den wunden Po)
  • Spielzeug, wie Mobile oder Greiflinge (zum Ablenken)

Wo soll ich mein Baby unterwegs wickeln?

So oft die Du das Baby wickeln musst, lässt es sich kaum vermeiden, es unterwegs tun zu müssen. Dafür ist eine gut sortierte Wickeltasche unentbehrlich. Erfahre hier was alles in die Wickeltasche gehört. Doch wo genau kannst Du Deinem Liebling die Windeln wechseln oder stillen, wenn Du unterwegs bist. Viele Städte und Gemeinden bieten Infobroschüren zu Still- und Wickelplätzen. Aber auch überall dort, wo Du einen windgeschützten Bereich entdeckst und Deine Wickelunterlage ausbreiten kannst, darfst Du Dein Baby wickeln. Deinen Kinderwagen kannst Du ebenfalls benutzen, um Deinem Liebling die Windeln zu wechseln. Einfach die Lehne nach hinten stellen und eine Unterlage darauf legen, damit nichts dreckig wird. Für unterwegs mit dem Auto ist auch als Wickelmöglichkeit die Rückbank oder der Kofferraum beliebt.

Was muss ich beim Wickeln alles beachten?

  • Vorbereiten: Bevor Du Dein Baby die Windeln wechselst, solltest Du alles was Du benötigst in Griffweite legen. Dazu gehören Windeln, Feuchtetücher und Ersatzkleidung.
  • Dein Baby richtig anheben: Um den Po richtig zu säubern, musst Du den Po Deines Lieblings etwas anheben. Lasse Dir den Griff am besten von einer Hebamme zeigen oder erfahre es hier unter kindergesundheit-info.de
  • Beschäftigen: Nicht jedes Baby mag gewickelt werden. So kann es sein, dass Dein Liebling nicht still liegen will und zu strampeln anfängt. Mit Spielzeug kannst Du Dein Kleines beschäftigen, damit es etwas stiller liegt und Du schnell die Windel wechseln kannst.
  • Sicherheit: Eine der häufigsten Ursachen für Verletzungen von Babys und Kleinkindern bis zu einem Alter von 3 Jahren ist ein Sturz vom Wickeltisch. Eltern unterschätzen oft wie schnell ihr Liebling sich bewegen und umdrehen kann. Habe deshalb immer eine Hand an Deinem Kleinen und lasse es keinen Moment aus den Augen.
Diese Website setzt Cookies auf Deinem Endgerät. Erfahre mehr über Cookies und die von unserer Website erhobenen Daten in unserer Datenschutzrichtlinie. Hier erhältst Du auch Informationen darüber, wie Du die Cookie-Einstellungen ändern kannst. Wenn Du fortfährst oder auf "Akzeptieren" klickst, willigst Du in unsere Nutzung von Cookies im Einklang mit unserer Datenschutzrichtlinie ein.