Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Kein Mindestbestellwert

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kostenlose Rücksendung

Kontakt Katalog Filialen
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
Treuepunkte +0

Lern- & Motorikspielzeug

(315 Artikel)
zurück
Seite 1 von 6
nächste

Topseller

Mehr anzeigen

Warum ist Motorikspielzeug für kleine Kinder wichtig?

 Babys und Kleinkinder lieben es die Welt zu erkunden. Durch ihre Abenteuerlust und Neugier entdecken und lernen sie immer wieder Neues. Motorikspielzeug kann dabei helfen diesen Lernprozess zu fördern. Egal ob Bauklötze, Steckspiele oder Greiflinge, jedes Spielzeug leistet einen Beitrag zur positiven Entwicklung der motorischen Fähigkeiten Deines KindesEs wird gegriffen, getastet, gefühlt und gehört. Dabei werden viele verschiedene Reize aufgenommen und verarbeitet. Gleichzeitig wird der Denkprozess angeregt. Babys müssen überlegen wie sie ein Klötzchen in eine Öffnung bekommen, oder wie sie mit einem Spielzeug ein Geräusch machen können. Dein Kleines wird schnell verstehen wie es funktioniert und sich daran erfreuen selbstständig etwas gelernt zu haben.

Animiere Dein Baby spielerisch zum Lernen

Mit den Motorikspielzeugen kann Dein Baby viele neue Eindrücke bekommen. Ziel dieser Spielzeuge ist es, die Bedürfnisse der einzelnen Altersklassen abzudecken. Gerade die ersten Lebensjahre sind besonders aufregend, da Dein Baby in dieser Zeit ständig dazulernt. Wichtig ist, dass Dein Kleines nicht an Interesse verliert. Die bunten, aufregenden und abwechslungsreichen Spielsachen sorgen dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Mit jedem Spielzeug steht Dein Baby vor einer neuen Herausforderung und muss versuchen die Aufgabe zu lösen. Dabei freut sich nicht nur Dein Kleines wenn es zu einer Lösung kommt. Auch die Eltern werden sich freuen, wenn die Aufgabe erfolgreich gelöst wurde.
Die bunten Spielsachen eignen sich auch perfekt als Geschenk. Die große, fast grenzenlose Auswahl bietet Deinem Baby genug Abwechslung, um immer wieder neue und tolle Erfahrungen zu machen.

Was muss ich beim Kauf von Motorikspielzeug beachten?

  • Farben: Das Motorikspielzeug soll die Aufmerksamkeit Deines Kleinen auf sich ziehen. Dies schafft man am besten mit bunten Farben.
  • Material: Beim Kauf hast du die Wahl zwischen Modellen aus Holz oder Plastik. Beide Materialien haben ihre Vorteile. Die Entscheidung liegt am Ende bei dir. Wichtig ist jedoch, dass das Spielzeug schadstofffrei ist.
  • Sicherheit: Achte beim Kauf darauf, dass keine Kleinteile angebracht sind, die Dein Baby verschlucken könnte. Auch sollt es keine scharfen Ecken und Kanten geben, an denen Dein Kleines sich verletzen könnte
  • Alter und Entwicklungsstand: Die Spielzeuge sollten dem jeweiligen Alter und auch dem Entwicklungsstand Deines Babys entsprechen. Zu schwierige Spielzeuge können die Motivation nehmen und zu Desinteresse führen.
  • Pflege: Durch den ständigen Gebrauch der Motorikspielzeuge können diese schnell dreckig werden. Da Dein Baby sowohl mit den Händen als auch mit dem Mund alles erkundigt ist es wichtig, dass die Spielzeuge regelmäßig gereinigt werden.

Mit Motorikspielzeug das Spielverhalten fördern

  • Ab dem 3. MonatWas für motorische Fähigkeiten hat Dein Baby schon?

    Ab dem dritten Lebensmonat wird der Greifreflex bei Babys weiter ausgeprägt. Oft heben sie sich an den Fingern der Eltern fest. Die Hand-Auge-Koordination wird immer besser. Dein Kleines wird nun anfangen gezielt nach Gegenständen zu greifen und versuchen sie festzuhalten. Jedoch schaffen sie es meistens noch nicht etwas gewollt wieder loszulassen. Jetzt wird auch alles mit dem Mund erkundet. Die Bewegung zum Mund schaffen Babys in diesem Alter relativ gut. Auch wird bereits versucht Gegenstände von einer Hand die andere zu geben.

    Welches Spielzeug eignet sich am besten?Rasseln, Greiflinge, Beißringe, Spielmatten, Hängespielzeug

  • Ab dem 6. Monat

    Was für motorische Fähigkeiten hat Dein Baby schon?

    Ab dem 6. Monat können Babys oft schon sitzen und die ersten Grabbelversuche werden auch schon unternommen.  Dein Baby kann jetzt auch schon gezielt nach bestimmten Gegenständen greifen und den Gegenstand von einer Hand in die andere geben. Auch kann es jetzt schon klatschen und winkt dir gelegentlich zu. Dein Liebling wird schnell merken, dass wenn man zwei Gegenstände gegeneinander klopft, ein tolles Geräusch entsteht, und dies immer wieder machen.

    Welches Spielzeug eignet sich am besten? Stoff- und Lochbälle, Spieltrapez mit Greiflingen, Spiegeln und Rasseln, Fühlbücher

  • Ab dem 9. Monat

    Was für motorische Fähigkeiten hat Dein Baby schon?

    Dein Kleines kann nun richtig greifen und gewollt auch wieder loslassen. Es beherrscht nun den Scheren- und Zangengriff. Somit ist essen zuerst mit den Fingern und später auch mit einem Löffel möglich. Türmchen können nun gebaut werden und danach mit Freude wieder umgeschmissen werden. Ab dem 9. Monat fangen Babys auch langsam an sich an Gegenständen hochzuziehen und die ersten Gehversuche zu machen.

    Welches Spielzeug eignet sich am besten? Steck- und Stapelspielzeug, Bauklötze, Ball

  • Ab dem 1. Geburtstag

    Was für motorische Fähigkeiten hat Dein Baby schon?

    Ab dem 1. Geburtstag können Kleinkinder schon immer besser stehen und auch schon die ersten Schritte alleine machen. Wenn Mama oder Papa es an die Hand nehmen, kann es sogar schon mehrere Schritte laufen. Mittlerweile kann Dein Liebling nach allem greifen und es auch festhalten. So ist nichts mehr sicher vor ihm. Auch können schon feinere Arbeiten, wie zum Beispiel Kugeln auffädeln gemacht werden. Mit einem Jahr fangen Kinder auch an sich Geschichten auszudenken und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

    Welches Spielzeug eignet sich am besten? Kugelbahnen, Nachziehspielzeug, Motorikwürfel, Holzpuzzle, Klopfbank, Steck- und Stapelspielzeug

  • Ab dem 2. Geburtstag

    Was für motorische Fähigkeiten hat Dein Baby schon?

    Im dritten Lebensjahr entwickelt sich die Feinmotorik von Kindern immer weiter. Die Hand-Auge-Koordination verbessert sich immer weiter. Dadurch werden einzelne Handgriffe immer präziser. Da Kinder das Handgelenk nun routiniert beugen und drehen können, stellen sie sich jetzt beim Türmchen bauen immer geschickter an. Mit 2 Jahren können Kinder schon richtig gut laufen. Jetzt wird auf alles hochgeklettert. Ob Treppen, Stühle oder Betten – nichts ist mehr sicher. Am besten finden Kinder es wenn sie davon noch runter springen können. Balancieren steht jetzt ebenfalls hoch im Kurs.

    Welches Spielzeug eignet sich am besten? Schiebespielzeug, Schraubklötze, Kugelbahnen, Steckbretter, Puzzle

  • Ab dem 3. Geburtstag

    Was für motorische Fähigkeiten hat Dein Baby schon? Ab einem Alter von drei Jahren können Kinder Zusammenhänge erkennen und nachverfolgen. Auch können sie oft schon mit einer Kinderschere Papier schneiden und bestimmte Formen zeichnen. Deckel mit einem Schraubverschluss können schon auf- und abgeschraubt werden. Auch das Stapeln der Bauklötze geht jetzt immer besser und so wird der Turm immer höher. Mittlerweile ist das Klettern auf Kinderspielgeräte wie Schaukelpferde sehr einfach. Hüpfen und Balancieren ist immer noch sehr beliebt und bald kann auch das Dreirad fahren ausprobiert werden.

    Welches Spielzeug eignet sich am besten? Bilderbuch, Leg- und Würfelspiele, Lego Duplo, Dreirad

  • Meine zuletzt angesehenen Artikel

Diese Website setzt Cookies auf Deinem Endgerät. Erfahre mehr über Cookies und die von unserer Website erhobenen Daten in unserer Datenschutzrichtlinie. Hier erhältst Du auch Informationen darüber, wie Du die Cookie-Einstellungen ändern kannst. Wenn Du fortfährst oder auf "Akzeptieren" klickst, willigst Du in unsere Nutzung von Cookies im Einklang mit unserer Datenschutzrichtlinie ein.